DÄ plusForenKommentare Newsdie Ursachen sind vielfältig

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #88255
am Donnerstag, 13. September 2018 um 10:10

Was ist besser?

Wenn man es sich aussuchen könnte: Möchte man lieber in ein Land mit einer hohen oder einer geringen Krebsrate geboren werden? Vor der Antwort bitte gründlich nachdenken.
Avatar #594786
am Dienstag, 16. Oktober 2018 um 17:04

Multikausale Ursachen

War der Zuckerverzehr (Saccharose) um 1910 bei ca. 2 Kilogramm pro Kopf und Jahr, so liegt er heute bei 56 kg! Diabetes schwächt die Tumor-Immunabwehr. Rauchen ist das nächste Beispiel, Langstreckenflüge - 4 Milliarden Flugpassagiere im Jahr 2017, Kosmische Strahlung. Weitere Pestizide, Weichmacher in Plastikprodukten, späte Schwangerschaften machen das Brustdrüsenepithel länger anfällig für Noxen wie Rauchen und Alkohol in der Jugenzeit, wie gesagt, multikausal und lifestyle-abhängig....
Avatar #755007
am Freitag, 9. November 2018 um 09:48

die Ursachen sind vielfältig

Feinstaub, Lebensmittel, Strahlenbelastung, legt man eine Karte mit der Strahlenexposition der verschiedenen Länder zugrunde kann so manches Leiden einfach erklärt werden, fragwürdig sind allerdings berufe, in denen die 300-3000fache Dosis zulässig ist wie für den Normalbürger, man erkauft sich sozusagen den Gesundheitsverlust. Dazu kommt das verhalten, wie oft lässt man sich Röntgen, die beigabe von strahlenden Mitteln ist höchst bedenklich je kürzer die entfernung zum lebenden Gewebe umso schädlicher wirkt die strahlung, egal wie minimal die dosis ist und in welche nöchstes Radionukleotid der Stoff als nächstes zerfällt, und dabei seine strahlenart ändert. Vielflieger sind durch die Kosmische Strahlung höher belastet, dazu kommen viele Umweltgifte, wie der Kontakt mit den zusätzen im Plastik, und der moderne Mensch ist umgeben von Plastik, ausdünstenden Giftstoffen aus der elektronik, jeder Deutsche egal wie gesund er sich ernährt hat heutzutage Pestizide im Blut, aufgenommen durch unzählige Backwaren, man muss aber auch sehen, das früher viele Menschen an Krebs gestorben sind ohne das man es diagnostizieren konnte, und in ärmeren Ländern wird weniger Krebsuntersuchung betrieben, und so mancher Krebsfall hat früher einen anderen Namen gehabt, letztendlich kann man aber sagen das Krebs auf den Lifestyle zurückzuführen ist, und das schließt Kontaktgifte in Plastik, Feinstäube, und Strahlenexposition mit ein...
und zu letzterem sei gesagt es gibt keine Dosis die sicher ist! Die Dosis definiert nur den Zeitpunkt ab wann ein Schaden feststellbar ist, die Range geht von sofortigem Tod, bis hin zu Gendefekten die erst in Generationen auftreten.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos