DÄ plusForenKommentare NewsWo nichts ist kann nichts gemeldet werden!

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #88767
am Donnerstag, 20. Dezember 2018 um 14:30

Nur heiße Luft!

Kommentar zur Nachricht
KV Hessen verpflichtet Ärzte zur Meldung offener Termine
vom Mittwoch, 19. Dezember 2018
Was bringt eine "Verpflichtung", wenn damit keinerlei Sanktionen im Falle eines Verstoßes verbunden sind? Wenn ich bisher keine Termine an die TSS melden wollte, dann werde ich auch trotz Verpflichtung keine Termine melden.

Jede andere Vorgehensweise wäre irrational.
Avatar #731002
am Donnerstag, 20. Dezember 2018 um 18:54

Wo nichts ist kann nichts gemeldet werden!

Die KV fordert eindringlich auf, künftig mehr Termine zu nennen, weil die selbst gesetzten Fristen der Terminvermittlung nicht einzuhalten sind und sie ihrem Auftrag der Vermittlung sonst nicht gerecht werden kann.
Der Beitrag lässt mich laut lachen, wird der KV doch endlich insbesondere in Bezug auf die Psychotherapie endlich bewusst, was längst alle wissen und immer wieder öffentlich gemacht wurde: dass bei Psychotherapeuten keine zeitnahen Termine zu bekommen sind, weshalb monatelange Wartezeiten bestehen. Dass die KV ihrem Auftrag nicht gerecht werden kann, liegt eben nicht etwa daran, dass zu wenige Termine gemeldet werden, sondern daran, dass es diese freien Termine tatsächlich auch gar nicht gibt. Nun erreicht die Bitterkeit der Patienten also endlich auch die KV. Ein echter Erfolg.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos