DÄ plusForenKommentare NewsKBV eine "gemeinnützige Einrichtung"?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #88767
am Samstag, 12. Januar 2019 um 11:15

KBV vertritt NICHT die Interessen der Ärzteschaft

Kommentar zur Nachricht
KBV erneuert Kritik am Terminservice- und Versorgungsgesetz
vom Freitag, 11. Januar 2019
Das TSVG ist durchdrungen von Maßnahmen, mit denen sich die Politik die direkte Kontrolle im Gesundheitswesen verschaffen will. Mindestöffnungszeiten von 25h pro Woche, 5h offene Sprechstunde, Ausweitung der TSS, Festlegung des Leistungskataloges der GKV an allen bisherigen Institutionen vorbei, Entmachtung des G-BA, Absenkung des Datenschutzniveaus, Zwang für Niedergelassene zur Anbindung an die TI ....

In der Summe stellt das nichts anderes als einen Frontalangriff auf die Niedergelassenen dar.

Da die KBV das nicht verstehen will bzw. in völlig unangemessener Art und Weise reagiert, ist die KBV nicht die Interessenvertretung der Ärzteschaft. In der derzeitigen inneren Verfassung der KBV ist die KBV der Totengräber der selbstständig niedergelassenen Ärzteschaft.
Avatar #672734
am Samstag, 12. Januar 2019 um 14:27

KBV eine "gemeinnützige Einrichtung"?

Vielleicht Statusänderung gemäss § 105 SGB V von Körperschaft zu Förderverein angebracht?
§ 105 - Förderung der vertragsärztlichen Versorgung
https://dejure.org/gesetze/SGB_V/105.html

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos