Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #749369
am Dienstag, 15. Januar 2019 um 15:17

Leben wir artgerecht ?

Kommentar zur Nachricht
Wenig Schlaf schadet Konzentration und Gesundheit
vom Dienstag, 15. Januar 2019
http://news.doccheck.com/de/blog/post/10463-leben-wir-artgerecht/

Mehr als jeder vierte Heranwachsende in Deutschland erhielt im Jahr 2017 mindestens eine F-Diagnose aus dem ICD-10. Das sind also über 3,2 Millionen betroffene Familien. Denn nicht nur das Kind bzw. der Jugendliche leidet, in aller Regel ist das ganze Umfeld involviert. Laut Deutschem Ärzteblatt ist dabei die Diagnoseprävalenz im ambulanten Bereich seit 2009 um 21 Prozent gestiegen.

Das ist ja im Grunde eine gute Nachricht. Imnerhin spricht es dafür, dass sich immer mehr Ärzte und Psychotherapeuten überhaupt damit auseinander setzen, wie es um die psychische Situation und damit die Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen bestellt ist. Somit führen sie eventuelle Verhaltensauffälligkeiten nicht allein auf Entwicklungsnormalitäten und Varianten der Pubertät zurück.

Ermöglichen wir eine artgerechte Haltung?

Allerdings finde ich es dennoch auch alarmierend, dass sich unsere Gesellschaft so entwickelt, dass affektive Störungen im Sinne von Angst und Depressionen und Posttraumatischer Belastungsstörungen in einem solchen Ausmaß auftreten. Aus subjektiv Perspektive fragt man sich schon, ob wir eine „artgerechte Haltung“ ermöglichen, die das Entwicklungspotenzial unser Kinder fördert oder aber nur dazu beitragen, dass nachfolgende Psychiater- und Psychologen-Generationen gar nicht mehr wissen, wie sie mit dem Ansturm fertig werden sollen.

In Frankreich sind Smartphones im Unterricht verboten worden... wieso macht man es in Deutschland nicht flächendeckend auch so?
Avatar #731782
am Samstag, 19. Januar 2019 um 15:56

Zu wenig Schlaf

Das betrifft ja wohl auch Erwachsenen, die ja weit mehr als 4 Stunden Schirmarbeit/Tag zu leisten haben. Die elektronische Krankenakte mit all ihren Moeglichkeiten wird das Recht auf Schlaf fuer Aerzte bei gleichem Patientenflow auf 3 1/2 Stunden reduzieren. Es sei denn, man hat das Previleg, seine Arbeit nicht selber machen zu muessen.

Avatar #769867
am Freitag, 10. Mai 2019 um 14:34

wenig schlaf ist normal

Herzlichen Dank für den Beitrag,

ich denke, dass ich für viele spreche, wenn ich sagen, dass es nicht immer einfach ist, genug Schlaf zu bekommen. Oft sind es auch einfach gesundheitliche Probleme, welche dazu führen, dass eine Person nicht genug Schlaf bekommt. Ich habe u.B. lange Zeit geschnarcht. Mittlerweile habe ich eine Schnarchschiene ( https://www.snorban.de ) dahingehend aushilft. Die habe ich aber auch erst seit acht Monaten. Es ist aber nicht nur das Schnarchen. Ich arbeite in dreier Schichten und da kommt der Schlafrhythmus schon ziemlich außer Gleichgewicht. Die Tatsache, dass sich Schlafmangel auf die negativ auf die Gesundheit und Konzentration auswirkt, macht die Sache nicht besser. Es ist viel mehr ein Teufelskreis. Bei mir läuft das

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos