DÄ plusForenKommentare NewsDa bin ich mal gespannt, ob die EU-Kommission...

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #759489
am Freitag, 26. April 2019 um 15:32
geändert am 26.04.2019 15:47:32

Da bin ich mal gespannt, ob die EU-Kommission...

Kommentar zur Nachricht
EU-Kommission will gegen Falschinformationen zu Impfungen vorgehen
vom Freitag, 26. April 2019
...mal wirklich einiges klarstellt. Nehmen wir den Aspekt: DURCH VIEL IMPFEN WENIGER MASERN - ABER DAFÜR EVENTUELL MEHR ANDERE KRANKHEITEN UND VERMEHRTE IMPF-NEBENWIRKUNGEN. Da gibt es einige Studien die aufzeigen, dass durchgemachte Wildmasern einen deutlichen Krebschutz erzeugen und veränderte Masernviren werden in der Krebstherapie eingesetzt. Und nicht nur bez. Krebs gibt es Erkenntnisse - man bedenke was einige Ärzte sagen:

https://www.epochtimes.de/gesundheit/medizin/impfdebatte-in-deutschland-politik-und-aerzteschaft-sklaven-der-pharmaindustrie-a2839323.html#

Auszug daraus:
"Die renommierte medizinische Zeitschrift „Atherosclerosis Journal“ berichtete 2015, dass Männer, die als Kinder Masern und Mumps hatten, 29% weniger Herzinfarkte erlitten und 17% weniger Schlaganfälle. Frauen, die ebenfalls in der Kindheit beide Infektionen erlebten, hatten ein 17% geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ein 21% geringeres Risiko für Schlaganfall.

Das berichtet auch Dr. Wolfson und erklärt gleichzeitig, warum diese Erkenntnisse so wenig bekannt sind: „Nach meinen Berechnungen verhindern die natürlichen Infektionen mit Masern und Mumps Millionen Herzinfarkte und Schlaganfälle. Warum werden diese Informationen nicht über das gesamte Fernsehen und Internet verbreitet? Ich werde Ihnen sagen, warum. Da die Mainstream-Medien im Bett mit der Big Pharma liegen, die ihre Rechnungen bezahlt. Die Politiker sind Sklaven der Firmenchefs.“

Fazit: Man muß schon einen Tick größer epidemiologisch denken, anstatt immer nur linear zu denken. Das hatten wir doch eigentlich schon in den 70er-Jahren von Frederic Vester gelernt.
Somit wird es spannend, was die EU-KOMMISSION da als "Wahrheit" verkaufen, sorry, vertreten will. Es wird wirklich Zeit, dass solche Aspekte mal in die Diskussion mit aufgenommen werden. Und bekannter werden.
Avatar #759489
am Freitag, 26. April 2019 um 15:42
geändert am 26.04.2019 15:46:25

Da bin ich mal gespannt, ob die EU-Kommission...

...mal wirklich einiges klarstellt. Nehmen wir den Aspekt: DURCH VIEL IMPFEN WENIGER MASERN - ABER DAFÜR EVENTUELL MEHR ANDERE KRANKHEITEN UND VERMEHRTE IMPF-NEBENWIRKUNGEN. Da gibt es einige Studien die aufzeigen, dass durchgemachte Wildmasern einen deutlichen Krebschutz erzeugen und veränderte Masernviren werden in der Krebstherapie eingesetzt. Und nicht nur bez. Krebs gibt es Erkenntnisse - man bedenke was einige Ärzte sagen:

https://www.epochtimes.de/gesundheit/medizin/impfdebatte-in-deutschland-politik-und-aerzteschaft-sklaven-der-pharmaindustrie-a2839323.html#

Auszug daraus:
"Die renommierte medizinische Zeitschrift „Atherosclerosis Journal“ berichtete 2015, dass Männer, die als Kinder Masern und Mumps hatten, 29% weniger Herzinfarkte erlitten und 17% weniger Schlaganfälle. Frauen, die ebenfalls in der Kindheit beide Infektionen erlebten, hatten ein 17% geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ein 21% geringeres Risiko für Schlaganfall.

Das berichtet auch Dr. Wolfson und erklärt gleichzeitig, warum diese Erkenntnisse so wenig bekannt sind: „Nach meinen Berechnungen verhindern die natürlichen Infektionen mit Masern und Mumps Millionen Herzinfarkte und Schlaganfälle. Warum werden diese Informationen nicht über das gesamte Fernsehen und Internet verbreitet? Ich werde Ihnen sagen, warum. Da die Mainstream-Medien im Bett mit der Big Pharma liegen, die ihre Rechnungen bezahlt. Die Politiker sind Sklaven der Firmenchefs.“

Fazit: Man muß schon einen Tick größer epidemiologisch denken, anstatt immer nur linear zu denken. Das hatten wir doch eigentlich schon in den 70er-Jahren von Frederic Vester gelernt.
Somit wird es spannend, was die EU-KOMMISSION da als "Wahrheit" verkaufen, sorry, vertreten will. Es wird wirklich Zeit, dass solche Aspekte mal in die Diskussion mit aufgenommen werden. Und bekannter werden.
Avatar #687997
am Freitag, 26. April 2019 um 17:18

Gut informierte Bürger sind impfkritisch

Die EU-Bürger, die meinen, dass Impfungen häufig schwere Nebenwirkungen haben und dass sie die Krankheiten auslösen können, gegen die sie schützen sollen, sind impfkritisch, weil gut informiert.
Avatar #90061
am Samstag, 27. April 2019 um 10:19

Gut informierte Bürger lachen Impfgegner aus

Gut informierte Bürger lassen sich von Verschwörungstheoretikern keine unhaltbaren Unwahrheiten unterjubeln. "Häufig schwere Nebenwirkungen" und das "Auslösen der Krankheiten, gegen die sie schützen sollen" sind solcher Unsinn, der den Blick auf die wahren Gegebenheiten nicht standhält.

Und @Mitdenker:
"Man muß schon einen Tick größer epidemiologisch denken,"
Ja, ein wunderbares Beispiel ist die Poliomyelitis - kurz nach Einführung der Impfung endeten die Epidemien.
"im Bett mit der Big Pharma liegen"
Big Pharma macht Gewinn mit Impfstoffen, aber im Vergleich zu Medikamenten ist der Anteil gering, der Markt ist klein, und auch die Gewinnspanne ist im Schnitt geringer. Eine Behandlung von Krankheiten ist außerdem vielfach erlösreicher als die Impfung dagegen. Die Impfstoffentwicklung begann historisch in den Universitäten, nicht in der pharmazeutischen Industrie.
Nehmen wir das Beispiel Ärzte ohne Grenzen. Diese Organisation ist eindeutig nicht im Bett mit Big Pharma, ihre Access Campaign für erschwingliche Medikamente und damit mehr oder minder gegen Big Pharma dürfte Beweis genug sein. Impfungen sind ( zu recht!) wesentlicher Bestandteil ihrer Bemühungen gegen. Die Impfstoffe in die entsprechenden Regionen zu bringen ist eine logistische Herausforderung, die sie nur annehmen, weil eben Impfungen effizient und vergleichbar sicher sind.
Avatar #687997
am Samstag, 27. April 2019 um 13:53

Entschuldigung aber Ihr Beitrag enthält Falschinformationen

Masernimpfung -> Impfmasern
Varicella-zoster-Impfung -> Herpes zoster
Schluckimpfung Polio (OPV) - Poliomyelitis, akute schlaffe Myelitis
IPV -> Akute schlaffe Myelitis, Krebs durch SV40

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos