Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #761876
am Mittwoch, 8. Mai 2019 um 21:47

Sonnenkönig

Kommentar zur Nachricht
Montgomery kritisiert Spahns Gesetzesinitiativen
vom Mittwoch, 8. Mai 2019
ein Sonnenkönig entscheidet stets allein. Die Nebelkerze Impfen in Apotheken hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Nebenkriegsschauplatz eröffnet, die Ablenkung ist perfekt. Den Koalitionsvertrag zum Rx Versand nicht umsetzen zu müssen, hat ziemlich hohe Priorität. Natürlich ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt. Niemals könnten persönliche Vorteilnahme oder alte Beziehungen mit hinein spielen!!
Default-Avatar
am Donnerstag, 9. Mai 2019 um 09:12

"...nicht schaffen, die großen ethischen Fragen auf anderer Ebene zu diskutieren“.

Ich denke auch, die ethischen Fragen sollte man niemandem überlassen, der Naziunrecht als "demokratischen Rechtstaat" verkauft.
https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

Und die Masse samt tatsächlichem oder angeblichem "Mehrheitswillen" hat sich sowieso ein für allemal disqualifiziert, da die das seit 70 Jahren duldet und so Faschismus, Weltkrieg und Völkermord fördert. Die Psychopathen einerseits sowieso, aber eben auch die Herde andererseits sind die besten Argumente gegen Herrschaft aller Art. Wir müssen disruptiv denken.

Nach Carlo Schmid hätten wir Deutschen als Volk das längst erledigen müssen mit den Nazis. Artikel 139GG gemäß der Potsdamer Erklärung ist als Reifeprüfung gedacht gegen die Obrigkeitshörigkeit und für Mündigkeit und Selbstverantwortung.

Ein uraltes weltweites Kultursymbol wie die Swastika wird stigmatisiert. Aber daß offensichtliche Neonazis den Hitler-Himmler-Goebbels-Führer- und Gewaltstaat weitermachen als sei nichts gewesen, das rührt kaum jemanden. Dazu ist das noch illegal wider die Rechtsvorschriften nach Artikel 139GG und die Potsdamer Erklärung. Die Verquickung von Finanziers und pseudostaatlichen Strukturen ist per definitionem Faschismus. Vgl. die weitsichtige düstere und sich mehr und mehr bewahrheitende Prognose des Chefanklägers Telford Taylor, der anmahnte, die Hauptkriegsverbrecher hätten nie zur Anklage gesessen. Das ist jetzt unsere Aufgabe! Es ist die besondere ethische Verpflichtung.

Ein bißchen Mut, etwas disruptives Denken. Man wäre auch solche Sachen wie die Grundsteuer (auch ein Nazitribut) los, bekäme wieder richtiges Geld mit Kaufkraft und könnt die Walter Hallstein-Gedächtnis-Blüten, über die Europa gerade per EU als Hochkulturraum zerstört wird, verbrennen.

Drittes Reich jetzt abwickeln, den Motor des Vierten Reichs EU abwürgen. Mir jedenfalls sind BRD-Pöstchen egal. Wem noch? Ich weiß, daß die einen Krieg gegen mich führen mit allerlei Anschlägen auf mein Leben. Jetzt wird mit dem von Alchemisten und Quacksalbern flankierten Giftspritzenzwang noch eins draufgesetzt.

Die Weiße Rose konnte von einem Entfaschistisierungsrecht wie Artikel 139GG nur träumen. Sie drehen sich aber im Grabe, daß das Dritte Reich noch existiert. Es ist und bleibt unethisch und wird durch keine "neuen Realitäten" und phantasierte "komplexe Welten" oder sonstigen Schmu gerechtfertigt.

Nazis aufarbeiten und bewätligen, militärisch-medizinisch-industriellen Komplex entmachten. Ich sehe in dem Giftspritzen-Lobbyvorstoß mit der mir eher stumpf erscheinenden Speerspritze Spahn großes Potential zum Gegenangriff gegen die Nazis im Sinne der Weißen Rose.

„An allen Stellen muß der Nationalsozialismus angegriffen werden, an denen er nur angreifbar ist.“ — Im III. Flugblatt der Weißen Rose
Avatar #770007
am Samstag, 11. Mai 2019 um 15:14

Ohne Worte ...

"Darüber hinaus betreibe Spahn einen einen Direktzugang von Patienten zur Physiotherapie." Das liegt daran, dass Hr. Spahn in seinem direkten familiären Umfeld einen Physiotherapeuten hat. ("best buddys"). Wobei ich denke, dass den Physiotherapeuten ein bisschen Lobby gegönnt sei. Es ist aus meiner Sicht eine stark unterschätzte Berufsgruppe. Die Osteopathie wird z.B. von einigen ärztlichen Kollegen immer noch direkt in die Esoterik-Ecke gestellt, was wirklich nicht mehr zu rechtfertigen ist.

Ansonsten kann ich Dr. Montgomery uneingeschränkt zustimmen, im Gegensatz zu seinen neueren Aussagen bzgl. einer Impfpflicht. Ich hoffe sehr, dass er sich dazu umfassender informiert und zurück rudert. Herr Spahn will ein Macher sein und wütet mit blindem Aktionismus. Was die elektronische Akte betrifft, wird Hackern (in welchem Auftrag auch immer) hier direkt ein Zugang zu Patientendaten gewährt. Datenschützern stehen die Haare zu Berge. Deswegen halte ich auch gar nichts von einem elektronischen Impfausweis. Vom Thema „Hebammen“ und Geburtshilfe ganz zu schweigen.

Herr Spahn „überhört“ auch gern fachkompetente Stimmen. Er verschlimmbessert eigentlich nahezu alles, was er anfasst. Es gibt ein Zitat, das sinngemäß so geht: Gute Politiker stellen viele Fragen und treffen wenige, aber weise Entscheidungen. Hr. Spahn hat dieses Prinzip umgekehrt.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos