DÄ plusForenKommentare NewsGesundheitliche Entwicklung in den USA

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #687997
am Freitag, 7. Juni 2019 um 18:21

Man kann das so oder so deuten

Hier möchte man den Ungeimpften die Schuld geben, dass es immer mehr Masernerkrankungen gibt. Die andere Erklärung wäre, dass die Masernimpfungen eben nicht ausreichen, um die Masern auszurotten. Guter Versuch, immer mehr Impfungen zu verkaufen. Die Amerikaner werden impfkritisch und impfmüde. Deshalb werden die Impf-Bemühungen weltweit verschärft. Vielleicht soll die Impfpflicht in Deutschland die Verlüste ausgleichen. Das letzte Wort wurde noch nicht gesprochen.
Avatar #687997
am Freitag, 7. Juni 2019 um 18:40

Ungeimpft -- aber immun

Etwa die hälfte der Deutschen sind gegen Masern immun, weil sie die Masern in der Kindheit bekamen. Die Mütter unter ihnen gebaren Kinder, die einen Nestschutz ausreichend für mind. das erste gefährliche Jahr hatten -- alles ohne Impfung. Um diese Immunität zu erreichen, mussten alle einmal die Masern bekommen. Das heißt, dass die Masernfälle gleich die Zahl der Kinder in einem gewissen Alter von-bis war. Nicht alle sind auf einmal an Masern erkrankt sondern nach und nach, hier und da, etwa so wie jetzt. Das war kein Drama; es war nunmal so. Seitdem es die Masernimpfung gibt, hat sich eine riesige Industrie etabliert und etliche Menschen leben davon. Um diese Fehlentwicklung "Masernimpfung" rückgängig zu machen, bräuchten wir 30 - 40 Jahre und eine Übergangslösung für die Zeit.
Avatar #103488
am Mittwoch, 12. Juni 2019 um 22:13

Dauer des Nestschutzes

@ Pro Natur:

Könnten Sie gute Studien für Ihre Behauptung nennen, dass der Nestschutz bei durchgemachten Masern "für mind. das erste gefährliche Jahr" reicht? So weit ich sehe, ist der Studienlage nach von einem kürzeren Zeitraum auszugehen, eher um die 8 Monate, bei einem Teil der Kinder nur von 6 Monaten.

Der Nestschutz bei Kindern geimpfter Mütter hält zwar weniger lange an, aber Kinder im ersten Lebensjahr sind so oder so gefährdet, profitieren also von einer frühen Impfung.
Avatar #759489
am Mittwoch, 12. Juni 2019 um 22:23

Gesundheitliche Entwicklung in den USA

In diesem Zusammenhang recht interessante Zusammenschau. Die Amis werden immer kränker...:

https://www.bcbs.com/the-health-of-america/reports/the-health-of-millennials

Kleines Späßchen: NOCH MEHR IMPFEN - VIELLEICHT HILFTS...

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos