DÄ plusForenKommentare NewsSelbstbeteiligung an Artztbesuchen

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #661708
am Samstag, 22. Juni 2019 um 00:01

Genauso machts die Schweiz

Effekt in der Schweiz nur 20% der Arztbesuche und der Ausgaben der Krankenkassen in Deutschland bei gleicher Qualität und besserer Lebenserwartung pro Kopf Arzt und doppelt so hoher Arztlöhne!
Avatar #760232
am Samstag, 22. Juni 2019 um 05:39

Unterversorgung /neue Praxisgebühr - Präsident der Bundes­ärzte­kammer

Das Gesundheitswesen basiert auf dem System der Eigenverantwortung der Ärzte für die Sicherstellung der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung (Kassenärztliche Vereinigung) - was das Gegenteil einer staatlichen Regelung ist. Wenn der Präsident der Bundesärztekammer eine zunehmende Unterversorgung in bestimmten Regionen prognostiziert, dann ist das also nicht der Ruf nach dem Staat, sondern der Appell an die niedergelassene Ärzteschaft und deren Vereinigungen, ihren vertraglichen Pflichten nachzukommen. Da hat es nicht zum ersten Mal Schwierigkeiten gegeben - weil ganz offensichtlich interne Verteilungskämpfe ausgetragen wurden. Deswegen ist es sinnvoll, über eine mehr staatlich organisierte Gesundheitsversorgung nachzudenken. Als Staats-bzw. Kommunalbedienstete können dann Ärzte in die unterversorgten Gebiete entsendet werden. Jedenfalls sollte diese Variante zusätzlich etabliert werden.
Was die "zu häufigen Arztbesuche" angeht :
Es mag diese Fälle geben - aber wie häufig sind diese - ohne triftige Gründe ?
Bevor hier finanzielle Hürden wieder errichtet werden, würde ich die Veröffentlichung einer anonymisierten Statistik verlangen.
Avatar #776322
am Samstag, 22. Juni 2019 um 09:50

Vorschlag aus der Mottenkiste

Ach, wärst du doch in Düsseldorf geblieben....

Mit solchen Statements verunsichert man Patienten, schürt Ängste und vertieft die Spaltung in der Gesellschaft. Treffen tut eine Praxisgebühr nur die Armen, die Medien berichteten damals häufig über Todesfälle, die darauf zurück zu führen wären, das kranke Menschen kein Geld hatten für Praxisgebühr und Zuzahlungen.
Avatar #737153
am Sonntag, 23. Juni 2019 um 11:11

Selbstbeteiligung an Artztbesuchen

Der Präsident ist dämmlich, oft brocken sich Hausärzte bzw. Fachärzte die übermäßigen Besuche selber ein. Bei Kollegen die ihre Patienten zu Selbstverantwortung "erziehen" regelt sich das von selber. Dem armen Schlucker noch mehr Kosten aufzubürden ist asozial.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos