DÄ plusForenKommentare NewsSelektion bereits möglich und angeboten

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #108046
am Donnerstag, 15. August 2019 um 09:52

Selektion von Spermien oder Emryonen ist nicht automatisch negativ

Kommentar zur Nachricht
In-vitro-Fertili­sation: Test unterscheidet weibliche und männliche Spermien
vom Mittwoch, 14. August 2019
Freunde von uns haben 3 Jungs. Sie würden gerne noch ein 4. Kind bekommen - wenn sie sich sicher sein könnten, dass es ein Mädchen wird. Die Möglichkeit einer Geschlechterselektion der Spermien oder Embryonen würde damit einem Kind das Leben schenken!
Ob eine Selektion positiv oder negativ ist, hängt von gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ab. Diese gilt es zu ändern. Wer männliche Embryonen selektieren will, findet dafür auch heute schon Wege, auch in den Ländern, in denen dies offiziell verboten ist.
Aber wer denkt an die Kinder, die zusätzlich geboren werden könnten, wenn das 2. oder 3. oder 4. Kind sicher das gewünschte Geschlecht hätte?
Avatar #785265
am Mittwoch, 21. August 2019 um 15:23

Selektion bereits möglich und angeboten

So weit ich weiß und mehrfach gelesen habe, gibt es diese Spermienselektion schon längst und wird bereits im Bereich der künstlichen Befruchtung via IVF in einigen Ländern angeboten. So z.B. teilweise in den USA erlaubt, ebenso in Zypern, Thailand, Georgien seit 2015 auch schon in der Schweiz eine erlaubte Methode!
Der Name dahinter ist Jeffrey Steinberg, der selbst eine Methode gefunden hat. https://www.fertility-docs.com/programs-and-services/gender-selection/select-the-gender-of-your-baby-using-pgd.php

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos