DÄ plusForenKommentare NewsNoch so eine Studie

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #777209
am Donnerstag, 22. August 2019 um 14:27

Noch so eine Studie

Kommentar zur Nachricht
Cannabis-Konsumenten entwickeln häufiger ein Alkoholproblem
vom Donnerstag, 3. März 2016
Da würde mich mal interessieren, wer diese Studie finanziert hat. Ich habe so einige in meinem Umfeld beobachten können, die Cannabis und Alkohol konsumierten, den Cannabis wegließen und es ihnen definitiv nicht gut tat. Dann kenne ich einen Schwerstalkoholiker, der trocken ist, da er sein Marihuana aus der Apotheke holt. Außerdem müsste man vielleicht auch THC und CBD getrennt betrachten. Sicherlich gibt es diese Leute, die unheimlich viel vertragen und gerne intensiv konsumieren. Da Cannabis und Alkohol sich ergänzen ist die Kombi naheliegend, wenn einem die Kombiwirkung gefällt. Aber was ist mit dem Schutz für Leber und andere Organe? Man müsste eigentlich in Alkohol generell etwas CBD geben, damit die langfristigen Schäden und auch das Suchtpotenzial vom Alkohol abgeschwächt werden und vielleicht auch die Nebenwirkungen mit Gewalt und sexuellen Übergriffen. Ist echt schrecklich mit all den Besoffenen. Also ich würde es allen empfehlen, es wenigstens mal zu versuchen, um damit vielleicht vom Saufen weg zu kommen: https://hanftube.de/2019/08/02/alkoholismus-therapie-mit-cannabis/

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos