DÄ plusForenKommentare NewsBei Kühen wirkt's; bei Menschen nicht!?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #759489
am Sonntag, 22. September 2019 um 09:18

Angebliche Unwirksamkeit der Homöopathie

Guten Morgen! Gerade entdeckt, hochinteressante Hintergründe (vor allem zu der Homöopathie-Diskreditierungsstrategie der Skeptiker/GWUP):

http://www.prohom.net/news/pro-con-hom%C3%B6opathie/

AUSZUG DARAUS:
"Offensichtliches Ziel ist es, die Homöopathie, die in Deutschland tief in der Patientenversorgung verankert ist, vollständig, einschließlich aller praktizierenden Ärzte mit Zusatzbezeichnung Homöopathie, aus der Versorgung zu verbannen und insbesondere den Berufstand des Heilpraktikers gleich mit abzuschaffen. Das ganz wirkt wie ein Großangriff auf die besonderen Therapien. Inhaltlich angetrieben werden diese Kampagnen seit Jahren weltweit von sogenannten Skeptiker-Organisationen"

VIELLEICHT hat Spahn begriffen, dass viele (auch Journalisten, Politiker etc.) auf diese Schmäh-Aktion herein fallen und sie nachbeten. VIELLEICHT hat er sich aber einfach gedacht: "Egal, viele Kollegen üben die H. aus - was solls"...
Avatar #687997
am Sonntag, 22. September 2019 um 12:49

Bei Kühen wirkt's; bei Menschen nicht!?

Bekanntlich gibt es ein Problem mit Antibiotika; dies wird auch hier berichtet. Beachtliche ausbaufähige Ergebnisse werden bei Milchkühen mit der Homöopathie erzielt. Die Milch von homöopathisch behandelten Kühen trinke ich lieber: http://orgprints.org/3153/1/Brodo1_Oel.pdf
Avatar #687997
am Sonntag, 22. September 2019 um 12:54

Spahn, der Realist

Die nächste Prüfung von Spahn als Realist ist, sein Masernschutzgesetz fallen zu lassen.
Avatar #79783
am Sonntag, 22. September 2019 um 22:10

Die Verdummung der Bevölkerung

ist inzwischen soweit fortgeschritten, dass Vernunft wirkungslos bleibt... "wer ein rechter Homöpath sein will, der steche seiner Vernunft die Augen aus" (frei nach Martin Luther)
Homöopathie ist Religion, da ist Argumentieren zwecklos...
Avatar #759489
am Montag, 23. September 2019 um 15:08

Was ist "Religion"?

Werter Practicus, Hom. ist natürlich keine Religion, denn der "Heil(ungs)bringer" Hahnemann wird weder angebetet, noch kommen Nicht-Homöopathen wegen Ungläubigkeit in die Hölle, nicht einmal Sie. Der Homöopathiegläubige ist in 99% der Fälle sehr tolerant gegenüber einem Nichtgläubigen, umgekehrt ist das leider selten der Fall (wie die aktuelle Debatte zeigt).
Ok, gemeint ist wohl, dass Glaube bei der Hom. vor Wissen gehen soll, jedoch WEISS der Homöopath und seine Patienten, dass seine Mittelchen (meistens) helfen, während der Kritiker glaubt, dass der Homöopath u. der Patient nichts wisse. Wissen kann er das nicht, denn er war nicht dabei.
Argumentieren ist nicht zwecklos, aber schwierig, denn wenn GWUP und Skeptiker etc. BESCHLIESSEN, die Homöopathie fertig machen zu wollen, dann werden sie sich kaum - nach 2 Jahren Kampf um die Deutungshoheit - wohl kaum davon überzeugen lassen, dass doch etwas dran ist.
Zum Glück kriegt der Otto Normalbürger i.d.R. nicht mit, was da für ein Kampf tobt, Beispiel: Ein guter Freund von mir, von Berufs wegen Tieramtsarzt (der nur ab u. zu seine Viecher homöopathisch behandelt, da er früher "Skeptiker" war...und jetzt gemerkt hat, dass die Kügelchen wirklich helfen) hat Null von der hitzigen Debatte mit gekriegt. Trocken reagierte er so: "Was soll die Streiterei, ich habe gemerkt, dass Hom. hilft, also wende ich das weiter an." Sein Chef habe auch nichts dagegen, der sei Pragmatiker u. solange es den Tieren hilft...
(By the Way: SOLCHE Konvertiten gibt es jedes Jahr Hunderte, aber wenn eine einzige Konvertitin (N. Grams) in die andere Richtung konvertiert, ist das ein Aufreger u. gefundes Fressen für die Presse)

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos