Vermischtes

Vermischtes

Das Forum "Vermischtes" steht Ihnen ständig zur Verfügung: zum allgemeinen Meinungsaustausch, für kollegiale Kontakte sowie für Anregungen und Kritik an die Redaktion. Wir bitten, dabei auf persönliche Verunglimpfungen zu verzichten. Die Redaktion behält sich vor, derartige Beiträge zu entfernen

Avatar #750558
am Mittwoch, 25. September 2019 um 08:35

Safari Reise - gesundheitliche Vorsorge?

Hallo,
meine Eltern werden nächstes Jahr eine Safari Reise nach Kenia antreten. Ich habe nun gefragt, welche gesundheitlichen Vorkehrungen sie treffen - und sie sagten keine. Da bin ich aus allen Wolken gefallen. Nun versuche ich gerade herauszufinden, welche sie unbedingt treffen sollten und was wiederum nicht so wichtig ist.
Weiß jemand wo man sich diesbezüglich am besten informiert?
Avatar #751404
am Donnerstag, 26. September 2019 um 17:03

Notwendig!

Darf man fragen, wie alt deine Eltern so sind? Ab einem gewissen Alter sollte man keine unnötigen Risiken eingehen. Aleine schon das neue Klima: Es ist einfach ganz schön anstrengend für den Körper, auch wenn man nicht zu einer Risikogruppe gehört, wenn man in tropisches oder subtropisches Klima reist und der Körper das nciht kennt. Es gibt in Kenia keine Impfpflicht. Aber deine Eltern sollten sich dennoch gegen Tetanus, Diphtherie und Polio impfen lassen, um sicher zu sein.

In Kenia gibt es außerdem Malaria, wo man auch prophylaktsch was machen kann und es wird empfohlen, sich gegen Cholera und Hepatitis zu impfen, wenn man Safaris macht (hier kannst du es nochmal genauer nachlesen: https://www.keniareisen.de/kenia-reiseinformationen/reisevorbereitungen-wichtige-informationen/9/impfungen-und-malariaprophylaxe-kenia.htm ) Ich würde deinen Eltern auf jeden Fall empfehlen, sich auf der Seite vom Auswärtigen Amt aktuell zu informieren udn spätestens kurz vor der Abreise nochmal checken, ob was neues dazu gekommen ist, wie das Chikungunya-Fieber zur Zeit (siehe hier: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kenia-node/keniasicherheit/208058#content_4)
Avatar #750676
am Dienstag, 11. Februar 2020 um 12:12

Interessant!

Die Seiten vom Auswärtigen Amt sind hier richtig platziert worden. Ich stöbere selbst einfach aus Interesse fast regelmäßig darin rum. Manche sind nur allzu leichtsinnig und denken, " es passiert schon nichts "

Was ich mich frage: Wer zahlt die Impfungen? Ich hätte gedacht, die müssen die Reisenden selbst zahlen. Hier steht aber, dass vereinzelt auch Krankenkassen die Kosten übernehmen: https://www.crm.de/krankenkassen/kk_infoblatt_wer_zahlt.htm

Wie aktuell ist die Info?

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos