Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #771555
am Montag, 14. Oktober 2019 um 11:35

Risiko durch Masern und Impfung

Die Größenordnung des Risikos langjähriger Schäden durch Masern beträgt ca. 1:1.000 und durch Impfung ca. 1:1.000.000, vergl. z.B. https://www.bayerisches-aerzteblatt.de/inhalte/details/news/detail/News/masern-infektion-folgeerkrankungen-und-masern-impfung-bayern-zaehlt-zu-den-bundeslaendern-mit-den.html.

Im langjährigen Durchschnitt gab es seit 2003 in Deutschland ca. 1.000 Masernfälle pro Jahr. Z.B. war 2017 ein durchschnittliches Masernjahr mit 929 Masernfällen. Von diesen waren 202 Kleinkinder in den ersten beiden Lebensjahren (Epid. Bulletin 33/2018, S. 326), also ca. 22% aller Erkrankten.

Bei einer Jahrgangsstärke von ca. 800.000 ist das Masernrisiko für ungeimpfte Säuglinge im Alter 3-15 Monate somit höchstens 220/800.000=1:3.600 und das Schadensrisiko durch Masern somit höchstens 1:3.600.000, weniger als ein Drittel des Schadensrisikos durch Impfung 1:1.000.000.

Gleichwohl ist es für ein Individuum optimal, zu einem möglichst frühen Zeitpunkt zu impfen:

Die durschnittliche Lebenserwartung beträgt ca. 80 Jahre.
Impft man z.B. Ende des ersten Lebensjahres, dann sind ca. 80 Lebensjahre durch Masernschaden und 79 Lebensjahre durch Impfschaden bedroht. Impft man stattdessen Ende des zweiten Lebensjahres, dann sind 80+79 Lebensjahre durch Masernschaden und 78 Lebensjahre durch Impfschaden bedroht. Impft man stattdessen Ende des dritten Lebensjahres, dann sind 80+79+78 Lebensjahre durch Masernschaden und 77 Lebensjahre durch Impfschaden bedroht, usw.

Somit wächst mit jedem Jahr in dem noch nicht geimpft worden ist die Zahl der durch das Risiko eines Masernschadens verlorenen oder beeinträchtigten Lebensjahre fast proportional an, während die Zahl der durch das Risiko eines Impfschadens bedrohten Lebensjahre nur langsam sinkt.

Demnach ist paradoxerweise eine möglichst frühe Impfung für das Individuum optimal, andererseits überweigt zu diesem frühen Zeitpunkt daß Impfrisiko das Masernschadensrisiko noch stark.

Der Grund warum es zu dieser Situation kommt ist, daß Eltern nicht möchten daß ihre Kinder krank werden und daher hinreichend viele Kinder früh geimpft werden, wodurch eine Herdenimmunität zustande kommt.

Die Bedeutung bzgl. Masernimpfpflicht besteht darin, daß Befürworter sich in einen Widespruch verickeln wenn sie einerseits eine Impfpflicht mit mit den vermeintlichen Schutz für Kleinkinder begründen wollen, wobei übrigens noch gar nicht nachgewiesen ist, daß eine Impfpflicht auch zu weniger Erkrankungen bei Kleinkindern führen würde; andererseits die gleichen Impfpflichtbefürworter das ungleich größere Impfschadensrisiko als vernachlässigbar bezeichnen.
Avatar #737432
am Montag, 14. Oktober 2019 um 12:40

@Rosenkohl, Pro-Natur, Naturfreund u.a.

Sie müssen ja aufgrund derartiger Umfragen, die natürlich sofort von Ihnen in Frage gestellt werden, verzweifeln.. Irgendwie läuft Ihre Propaganda bzw (bezahlte?) Lobbyarbeit hier ins Leere, aber ich sehe schon, gleich werden Sie wieder reflexartig auf diesen Kommentar anspringen :-)
Avatar #771555
am Montag, 14. Oktober 2019 um 13:17

Lieber Rollkragen

Wenn Sie inhaltlich etwas beizutragen haben "springe" ich gerne darauf "an", Gruß
Avatar #737432
am Montag, 14. Oktober 2019 um 14:20

@Rosenkohl

Sehr geehrter Herr Rosenkohl,
man kann sicher trefflich über Impfpflicht/Impfeffektivität und andere Aspekte diskutieren, aber der Sinn und Zweck Ihrer Berechnungen und Risikoeinschätzungen erschließt sich mir nicht. Sie wollen also mitteilen, dass die Masernimpfung einen größeren Schaden anrichtet als die Erkrankung und sowieso unnötig ist?
Bitte ankreuzen: Ja/Nein....
Avatar #737432
am Montag, 14. Oktober 2019 um 14:26

@Rosenkohl

Sehr geehrter Herr Rosenkohl,
man kann sicher trefflich über Impfpflicht/Impfeffektivität und andere Aspekte diskutieren, aber der Sinn und Zweck Ihrer Berechnungen und Risikoeinschätzungen erschließt sich mir nicht. Sie wollen also mitteilen, dass die Masernimpfung einen größeren Schaden anrichtet als die Erkrankung und sowieso unnötig ist?
Bitte ankreuzen: Ja/Nein....

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos