DÄ plusForenKommentare NewsPflegekräfte statt Ärzten

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #760232
am Samstag, 19. Oktober 2019 um 06:23

Pflegekräfte statt Ärzten

Kommentar zur Nachricht
Pflegedienste sollen Hausärzte im ländlichen Raum entlasten
vom Freitag, 18. Oktober 2019
Das Gesundheitssystem der Bundesrepublik basiert - kurz gesagt - auf den freiberuflich tätigen Ärzten und dem sog. Sicherstellungsauftrag. Die freiberuflich tätigen Ärzte, vertreten durch ihre kassenärztlichen Vereinigungen, garantieren danach die medizinische Versorgung in der gesamten Bundesrepublik, ohne lokale Unterschiede. So der Vertrag. Offensichtlich sind die KV'n dazu im ländlichen Bereich schon seit langem nicht in der Lage - die Gründe sind dabei gar nicht ausschlaggebend, sondern allein die Tatsache.
Der Vertrag wird nicht eingehalten. Die Gesundheit der Bürger liegt in unmittelbar öffentlichem Interesse, also in staatlicher Verantwortung. Nach Sachlage muß daher der Staat den bestehenden Versorgungsmangel beheben. Mit anderen Worten : staatlich angestellte Ärzte müssen in den unterversorgten Gebieten angesiedelt werden. In diese Richtung weist dann auch § 72a SGB V, wobei zunächst die Krankenkassen die Verantwortung tragen.
Jedoch geschieht das nicht - und das ist zu kritisieren. Die KV'n wissen das - und versuchen nun, sich des Problems durch Übertragung ärztlicher Aufgaben auf sog. medizinisches Fachpersonal zu entledigen. Die ärztliche Zuständigkeit soll über Telemedizin erfüllt werden. Man kann das als eine Ersatzlösung ansehen und damit Erfahrungen sammeln. Aber man muß sich darüber klar sein, daß das ein Sytembruch ist, der mit dem so fundamentalen Arzt-Patient-Verhältnis kollidiert.
Es ist daher richtiger, daß die staatliche Lösung inkraft gesetzt wird.
Daß gerade eine SPD-Ministerin das persönliche Arzt-Patient-Verhältnis hintenan stellt - das erstaunt dann doch.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos