DÄ plusForenKommentare NewsNotfallsanitätern endlich mehr zutrauen (und zugestehen)

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #650821
am Sonntag, 20. Oktober 2019 um 08:27

Notfallsanitätern endlich mehr zutrauen (und zugestehen)

Kommentar zur Nachricht
Notfallsanitäter sollen ärztliche Aufgaben übernehmen dürfen
vom Donnerstag, 17. Oktober 2019
Als Notfallmediziner aus Deutschland mit langjähriger Erfahrung in der boden- und luftgebundenen Notfallrettung bin ich über die derzeit in Deutschland geführte Debatte über Befugnisse und Fähigkeiten der Notfallsanitäter doch sehr verwundert. Ich arbeite derzeit als Notfallmediziner in der australischen Luftrettung für den staatlichen Rettungsdienst. Das präklinische Versorgungssystem hier basiert auf den breiten Fähigkeiten und dem Wissen der hier tätigen Paramedics. Selbstverständlich dürfen und müssen die Paramedics hier lebensrettende Maßnahmen wie Thoraxentlastungspunktionen etc. selbstständig durchführen. Der Arzt wird an der Einsatzstelle nur für sogenannte „meaningful interventions“ benötigt. Dies schließt z. B. Thoraxdrainagen, Thorakotomien und die RSI ein. Meine bisherige Erfahrung hier zeigt, dass die Paramedics auf einem extrem hohem Niveau trainiert sind. Von diesem sind viele der deutschen ärztlichen Kollegen weit entfernt. Möglich wird dies durch ein sehr intensives und umfassendes Trainingsprogramm. Trauen wir unseren Notfallsanitätern endlich mehr zu! Dafür müssen wir sie rechtlich dafür absichern und als Ärzte aber auch für eine hervorragende Aus- und Weiterbildung sorgen.
Avatar #87757
am Dienstag, 22. Oktober 2019 um 05:59

Paramedics in Australien

Aufgrund der grossen Entfernungen und der duennen Besiedelung in Australien macht es Sinn, dass die Paramedics hier eine groessere Handlungsfreiheit haben, was medizinische Massnahmen anbelangt.
Dementsprechend umfassend ist auch die Ausbildung:
Ein dreijaehriges Universitaetsstudium mit einem Abschluss als Bachelor of Paramedic Science plus ein Jahr praktische Ausbildung als Student Paramedic in Vollzeit bei einem der staatlichen Rettungsdienste. (State Ambulance Service). Daran anschliessend kann noch die Subspezialisierung in Intensive Care - , Extended Care - und/oder Flight Paramedic erfolgen.
Zusaetzlich dazu gibt es noch die Moeglichkeit Zusatzqualifikationen fuer spezielle Einsatzgebiete und Gefahrenlagen zu erwerben (Wildernes Response Capacity, SAR, chemische, biologische, nukleare und durch Sprengstoffe ausgeloeste Gefahrenlagen).
Die Ausbildungskosten betragen je nach Bundesstaat zwischen AU$20.000 -AU$30.000 und muessen vom Auszubildenden getragen werden, allerdings gibt es auch in Australien ein dem Bafoeg aehnliches System.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos