DÄ plusForenKommentare News@Pro-Natur, Mitdenker u.a.

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #759489
am Montag, 4. November 2019 um 15:40

Dr. Schätzler schiesst sich ein...

...wie man lesen kann.
Na denn, schauen wir mal, was es dazu sagen gibt:
Meine Original-Zitate von befreundeten Ärzten bezweifeln, tssstsss; klar, dazu habe ich keine randomisierte doppelverblindete Studie, trotzdem ist es Realität. Auch wenn das nicht in ihren Kram passt.
Herr Schätzler, "entblödet" sagen sie, jetzt zeigen sie aber ihr wahres ansonsten so faktenbasiertes Gesicht. Wo bleibt die Nettiquette?
Und wo bleibt ihre Antwort auf meine Frage, ob sie die Studie gelesen haben?
Klar, haben sie nicht, denn der Kollegendoktor hat mit seiner Aussage schlichtweg recht:
"Wenn ein Arzt Zeit hätte Studien zu lesen, dann würde er offenbar eine total mies laufende Praxis haben"
Der Hausarzt-Kollege arbeitet ca. 60 bis 70 Wochenstunden; wie viel Zeitaufwand würde er benötigen (halt, wieviel haben sie benötigt?) um die Studie fundiert zu lesen u. zu beurteilen (Statistik nachrechnen nicht vergessen und dann noch die Odds-Ratio und die Konfidenzintervalle, und die Rohdaten anfordern u. überprüfen; klar - alles kein Problem für einen studierten Mediziner, machen die ja dauernd im Studium). Ich gehe jedoch schwer davon aus, man macht das wie sicherlich 97% aller Rezipienten so: Wenn überhaupt, liest man das Abstract (dazu ist es auch da). Oder man vertraut einfach dem Ärzteblatt; dessen Redakteure die Studie höchstwahrscheinlich auch nicht gelesen haben, wann denn auch? Nur Wissenschaftler/ Forscher lesen Studien genauer u. werten sie aus, dazu werden sie auch in ihrer Arbeitszeit z.B. an Unis oder Instituten bezahlt und nicht der stinknormale Doktor in seiner arbeitsreichen Praxis.
Von daher - wer Studien selbst nicht liest, sollte das anderen (die das wenigstens zugeben) nicht vorhalten.

Und sachliche Hinweise wie die Links von Pro Natur werden natürlich ignoriert, dafür kann man sich publikumswirksam (klappt das?) über seine Rücktrittsforderung aufregen.
Avatar #759489
am Montag, 4. November 2019 um 15:47

180 Patienten an einem Tag (Influenza etc.)

PS:
Um exakter zu sein, damit mich Dr. Schätzler auch richtig versteht: die 180 Patienten pro Tag hatte der Kollege natürlich in seiner Gemeinschaftspraxis (3 Ärzte). Sonst wären wir ja nicht bei der 5-Minuten-Medizin, sondern bei der 2,6666 Min-Medizin.
Avatar #90964
am Montag, 4. November 2019 um 15:52

@Mitdenker

Die Redaktion hat die Studie gelesen:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/107115/
Beste Grüße!

Default-Avatar
am Montag, 4. November 2019 um 21:34

Attacke! Es geht wieder los...

Am Anfang des Jahres wurden die Medien von der Kette gelassen, um Impfgegner zu attackieren. Eine Zeitlang gab es Ruhe; nun geht es wieder los. Wer orchestriert die Angriffe auf Heilpraktiker in Panorama, gegen "Impfgegner" und "Impffaule" in Kontraste. Und dann die grottenschlechten Studien von Mina und Petrova, dass die Masern das Immungedächtnis auslöscht. Tschüß, unabhängige Wissenschaft. Hallo, Fake News.
Avatar #737432
am Dienstag, 5. November 2019 um 07:34

@Pro-Natur, Mitdenker u.a.

"Orchestriert" sind Ihre Attacken auf alles, was nicht in Ihr Weltbild passt. Dass Sie hierfür das Dtsch. Ärzteblatt nutzen können, ist wohl der Großzügigkeit der Redaktion zu verdanken. Es ist das Grundübel unserer Zeit, dass fachliche Qualifikationen, Medizinstudium, Facharztweiterbildung, wissenschaftliche Arbeit u.a. durch Internetzitate, Youtubevideos, Hinweise auf obskure Quellen ersetzt werden können, zumindest glauben Sie das offenbar. Ich habe keine Antwort auf meine Frage bekommen, wer Sie für Ihre unermüdlichen Kommentare engagiert und bezahlt. Die hier kommentierenden Ärzte - einschließlich meiner Wenigkeit- äußern sich hier ohne Auftrag und Honorar...

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos