DÄ plusForenKommentare NewsLasst Euch nicht ver"APP"eln!

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #106067
am Freitag, 8. November 2019 um 13:56

Lasst Euch nicht ver"APP"eln!

Kommentar zur Nachricht
Bundestag beschließt Digitalisierungs­gesetz für das Gesundheitswesen
vom Donnerstag, 7. November 2019
Der gesundheitspolitischen Sprecherin der Grünen, Maria Klein-Schmeink, gebe ich Recht. Ohne prospektive, randomisierte und kontrollierte Studien (RCT) sind geplanten Apps auf Kassenkosten auf die Schnelle medizinisch gar nicht validierte, dafür aber umso trendig-modische Accessoires für "Digital Natives", aber nicht für unsere i.d.R. älteren Patientinnen und Patienten geeignet. Apps sind nur Finanzhilfen für Start-up-Unternehmen, die deren konkreten Nutzen gar nicht nachweisen wollen oder können.

Ein Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter, dem bei "Arzt geht auch digital" als Beispiel nur noch einfällt: "Wenn der Arzt, der morgens um sechs in Lübeck sagt, ich habe gerade Zeit, bevor ich die Kinder zur Schule bringe, ein, zwei Stunden ärztliches Angebot zu machen, und jemand in München gerade morgens um sechs den Bedarf hat zum ärztlichen Gespräch“, belegt seine krasse Unkenntnis, worum es in der Medizin mit ihren Krankheitsentitäten eigentlich geht.

Mf+kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos