Kommentare Print

Kommentare Print

Alle Kommentare zu Print-Artikeln

Avatar #798982
am Dienstag, 19. November 2019 um 11:09

noch viel Potenzial

Kommentar zum Print-Artikel
Anti-Aging-Medizin – Hoffnung oder Humbug?
aus Deutsches Ärzteblatt 28-29/2007 vom Montag, 16. Juli 2007
Danke für diesen hoch Informativen und aufschlussreichen Artikel!

Ich persönlich muss sagen, dass ich der Anti-Aging-Medizin, wie auch viele andere vor mir anfangs eher skeptisch gegenüberstand. Dennoch habe ich mich immer gefragt, ob da vielleicht nicht doch etwas mehr dahintersteckt, als nur unrealistische Versprechungen. Mittlerweile weiß ich, dass es nicht die eine Pille gibt, welche einen Jungbrunnen darstellt. Allerdings heißt das nicht, dass man nicht wirklich etwas bewirken kann. Ich finde, dass die Anti-Aging-Medizin noch viel Potenzial hat, wenn man anfängt, bessere Studien zu entwickeln und die Qualität derer auch besser zu kontrollieren. Ansonsten kann ich nur jedem raten, sich selber zu informieren. Ich nehme beispielsweise seit etwa vier Monaten Collagen Kapseln. Gibt es mittlerweile schon in Online-Apotheken, wie hier: https://www.medikamente-per-klick.de/collagen-c-relift-kapseln-500-mg-60st-09442320 .Der Grund ist für mich einfach, weil Collagen die Basis der Hat bildet. Also eine Art Gerüst, welches über die Haut gespannt ist. Im Alter wird dieses immer instabiler, was zu den bekannten Falten führt. Nun müsste man wirklich eine langjährige Studie verfassen, welche Probanden eben auch über diesen langen Zeitraum verfolgt, aber leider gibt es solche bislang noch nicht. Zudem ist es ja auch der Fall, dass nicht nur eine Sache das Altern beeinflusst, was eine kontrollierte Studie über mehrere Jahre erschwert.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos