DÄ plusForenKommentare NewsProstitutionsverbot

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #103970
am Freitag, 22. November 2019 um 19:02

Prostitutionsverbot

Kommentar zur Nachricht
Verbände warnen vor Prostitutionsverbot wie in Frankreich
vom Freitag, 22. November 2019
Ein Verbot der Prostitution ist vollkommen realitätsfremd, denn der Sexualtrieb ist nicht abschaltbar, besonders bei jungen Männern nicht.
Das neue Prostitutionsgesetz treibt die Prostituierten und die Freiherr in den Untergrund, in die Anonymität und in die Kriminalität. Außerdem ist es für mehr Vergewaltigungen, Verwahrlosung und Kriminalisierung verantwortlich. Sieger des neuen Prostituierten-gesetzes sind nur die Zuhälter.
Wir haben es mit diesem Gesetz wiedermal mit einem Gesetz zu tun welches von realitätsfremden Gutmenschen gemacht worden ist.
Wenn man etwas für die Prostituierten tun will, dann sollte man sehen, dass sie, ohne große bürokratische Hürden, in die gesetzliche Kranken- kasse und Rentenkasse reinkommen.
Bin seit über zwanzig Jahren im Rotlichtmilieu als Hausarzt tätig, weiß also wovon ich spreche,
Dieter Döring
Facharzt für Allgemeinmedizin
Avatar #760232
am Samstag, 23. November 2019 um 19:34

Prostitutionsverbot

Dem Beitrag von DöringDöring 22.11.2019 ist vollständig zuzustimmen. Ergänzen sollte man mit dem Hinweis, daß die überwiegende Zahl der Flüchtlinge, die - auf welchem Wege und mit welcher Legitimation auch immer - heute nach Europa kommen, junge Männer sind. Ich will keinen politischen Rückgriff auf 2015 machen, aber ich habe mich immer gefragt, ob Frau Merkel damals auch nur den Hauch eines Gedankens an diese Tatsache verwendet hat. Wir jedenfalls sollten als Bürger soviel Realitätssinn besitzen.
Avatar #746071
am Montag, 25. November 2019 um 10:33

Sexkaufverbot

Prostitution ist sexuelle Gewalt, nichts anderes. Ein Produkt des Patriarchats. Ein Sexkaufverbot ist dringend notwendig. Prostituierte werden nicht kriminalisiert, nur die Freier und Zuhälter. Deutschland ist zur internationalen Drehscheibe des Menschenhandels geworden. Der viel beschworene Untergrund liegt direkt vor uns: Niemand weiß, wie viele Prostituierte genau hier täglich sexuell und finanziell ausgebeutet werden. Bekannt ist aber, dass z.B. Schweden, das Mutterland des Sexkaufverbots, kein lukrativer Ort mehr ist für Menschenhändler. www.sexindustry-kills.de

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos