Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #687997
am Freitag, 6. Dezember 2019 um 19:56

Masern oder Impfung? Das ist die Frage!

Wer nicht impfen will, muss die Masern durchmachen, entweder oder. Folgende Probleme bestehen erst seit der Impfung: 1) SSPE. Gab's vor der Impfung nicht, weil alle die Masern durchmachten. Die Schwangeren haben ihre Immunität auf das Baby übertragen. Vor der Impfung bekamen Babys keine Masern. Außerdem hat man Fieber mit Paracetamol nicht gesenkt. 2) Entscheiden müssen: Impfen, die Masern durchmachen oder abwarten: Die Impfung, die damals als einmalig wirksam und Ersatz für die Krankheit angepriesen, wurde DIE große Enttäuschung. Einmal, zweimal, vielleicht dreimal und immer noch die Masern bekommen? Jetzt muss man sich entscheiden und wenn für die Masern entschieden wird, dann muss das organisiert werden. Wir überlegen uns, ob eine Busreise in die Ukraine oder nach Hildesheim? Gibt es bald eine Änderung des Grundgesetzes, um die Masernpartys zu verbieten?
Avatar #106067
am Freitag, 6. Dezember 2019 um 21:40

"Naturfreund" oder Feind?

Jetzt greift er schon auf über 100-jährige paralogische Literatur zurück: https://gesundcoach.com/2016/05/12/impf-friedhof
die er selbst nicht ansatzweise versteht.
„Der am 14.11.1910 geborene Knabe der Köchin Hofmann, Bayreuth, Erlangerstrasse 18, wurde bei dem öffentlichen Impftermine am Samstag, den 29.04.1911, geimpft. Das bis dahin vollkommen gesunde, kräftige und lebhafte Kind bekam am Sonntag schon, und steigend bis Montag, Fieber und Unruhe und verstarb am Mittwoch, den 03.05.1911. Befund: Lymphdrüsen-Entzündung und Gehirnhautentzündung.“

Wie schön, dass er von sich selbst sagen kann: "Ich bin zu alt, als daß mir noch jemand einen Bären aufbinden kann."

Wie dumm nur, dass erst 1954 das Masern Virus von Enders und Thomas C. Peebles erstmals isoliert und gezüchtet wurde. Dies führte erst 1958 zur Entwicklung des ersten Impfstoffes, der ab 1963 allgemein erhältlich war.

Damit entlarvt sich "Naturfreund" als das, was er immer schon war: Eine infektiologische Niete ersten
Ranges!

Mf + kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund (z.Zt. St. Moritz/CH)
Avatar #772524
am Samstag, 7. Dezember 2019 um 16:36

auch hier: Naturfreund ein notorischer Dummschwätzer

"SSPE. Gab's vor der Impfung nicht, weil alle die Masern durchmachten. "
Ah ja, und Bakterien gab es nicht im Altertum, weil man sie nicht sah.

2) Seit den Impfungen: Drastischer Rückgang der Krankheiten.

Fazit: Dummschwätzer par excellence
Avatar #802853
am Sonntag, 8. Dezember 2019 um 07:21

Masern Genealogie

Ich bin Genealoge und stoße in den Sterberegistern der Kichenbücher immer wieder auf die Todesursachen Masern. Wenn ich dann sehe dass innerhalb von 5 Wochen 42 Kinder in einer Gemeinde an Masern gestorben sind, kann ich nur zur Impfung raten

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos