DÄ plusForenKommentare News... E-Zigaretten und COPD ?!?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #715180
am Mittwoch, 18. Dezember 2019 um 11:24

... E-Zigaretten und chronische Lungenschäden???

Mit Medizin hat der Ingenieur Stanton Glantz etwa so viel zu tun wie Johnson & Johnson mit Raketenwissenschaft (1).

Seine Aussage zum „dual use“ (zeitgleichem Gebrauch von Tabak- und E-Zigaretten) entbehrt allerdings jeder Plausibilität, denn man MULTIPLIZIERT beide Risiken.

RICHTIG ist hingegen:

Beim Rauchen wie beim Dampfen geht es um „Nikotin“. Angenommen, ein Raucher konsumiert etwa 20 Zigaretten, also rund 20 mg Nikotin täglich, und dies seit vielen Jahren stabil. Nun will er mit Hilfe von E-Zigaretten weniger rauchen, benötigt aber seinen „Nikotinspiegel“.

Dann ersetzt er bspw. 15 mg Nikotin durch „Dampfen“, die restlichen 5 mg weiterhin durch Zigaretten.

Es ist doch mit nichts auf der Welt plausibel, dass ein Mensch, der das Rauchen AUFGEBEN will, plötzlich seine Nikotinzufuhr VERDOPPELT (=> Multiplikation der Risiken!).

In allererster Näherung (!) wäre also das kalkulatorische COPD-Risiko, auf Basis der PATH-Daten und einer stabilen Nikotindosis bspw. wie folgt abzuschätzen:
a) 5/20 * 160% = +40%
b) 15/20 * 30% = +23%

Macht zusammen +63%, bzw. ein RR von 1,6.

Dies liegt naturgemäß substanziell UNTER demjenigen von Zigaretten (RR 2,6).

Es bleibt somit ein unergründliches Geheimnis der Autoren, wie man jeder Logik zum Hohn ein ERHÖHTES Risiko von „dual use“ kommunizieren kann, geschweige denn auf der Basis erhobener Daten.

Die Aussage zum "dual use" ist offensichtlich FREI ERFUNDEN und in jeder Hinsicht irreführend.

_____________
Der Unterzeichner stellt ausdrücklich klar, dass a) kein Interessenkonflikt besteht, und b) auch für ihn der Schutz menschlichen Lebens unverhandelbar ist.

MfkG Dr. A. Schnitzler, FAfIM, Lüneburg

Referenz
(1) https://www.vapers.guru/2019/12/17/e-zigarette-schaedlich-wie-tabak-offener-brief-an-die-tagesschau/
Avatar #715180
am Samstag, 21. Dezember 2019 um 18:31

... E-Zigaretten und COPD ?!?

Hierzu Dr. Farsalinos (https://mobile.twitter.com/FarsalinosK/status/1206982583742918656):
»I just informed my mother who had chronic bronchitis and is now (6 months after switching from smoking for > 50 years to e-cigarette use) symptom-free, that e-cigarettes cause COPD according to a new study. She loved this joke!!!«

(Ich habe gerade meiner Mutter, die eine chronische Bronchitis hatte und nun (6 Monate nach dem Wechsel vom Rauchen über 50 Jahre zum E-Zigaretten-Konsum) beschwerdefrei ist, mitgeteilt, dass E-Zigaretten laut einer neuen Studie COPD verursachen. Sie liebte diesen Witz !!!)

p.s.:
Die CDC hat nach einer erneuten Publikation im NEJM klargestellt, dass NICHTS ANDERES außer verunreinigten THC-Verdampfern ("E-Joints") ernsthaft in Betracht kommt (https://www.cdc.gov/tobacco/basic_information/e-cigarettes/severe-lung-disease.html). Die Spekulationen bzgl. E-Zigaretten ieS sollten sich damit nunmehr endgültig erledigt haben.

_____________
Der Unterzeichner stellt ausdrücklich klar, dass a) kein Interessenkonflikt besteht, und b) auch für ihn der Schutz menschlichen Lebens unverhandelbar ist.

MfkG Dr. A. Schnitzler, FAfIM, Lüneburg

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos