DÄ plusForenKommentare NewsImpfungen und Impfpflicht

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #769631
am Dienstag, 14. Januar 2020 um 16:16

Wie

für das Dogma lassen Sie dann auch mal einige als Kollateralschäden über die Klinge springen, nicht wahr?!
Avatar #760158
am Dienstag, 14. Januar 2020 um 16:24

Und Sie?

Was ist dann mit diesen Fällen?

https://www.welt.de/wissenschaft/article159764430/Die-Spaetfolgen-von-Masern-koennen-toedlich-sein.html
Avatar #769631
am Dienstag, 14. Januar 2020 um 16:58

Das hatten wir doch schon mal

kurz und knapp: ich habe nichts gegen Impfbefürworter, ich habe etwas gegen Impfpflichtbefürworter, ich habe etwas gegen Impfschädenverleugner, ich habe etwas gegen dieses System, daß Impfopfer in diesem Land oft nicht und wenn überhaupt erst nach jahrelangen und zähen, zermürbenen Kampf zu ihrem Recht kommen.
Ich habe es schon einmal geshrieben: Ich kannte persönlich ein impfgeschädigtes Kind und das war ein zerstörtes Leben in jeglicher Hinsicht. Präsentieren kann ich es nicht mehr, weil es inzwischen als Erwachsener mit kurz über 30 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben ist. (weil Sie ja immer auf Beweise pochen, die gibt es aber zuhauf, aber ich weiß schon, das sind alles keine seriösen Seiten)

Ich habe meine Kinder alle artig impfen lassen bis auf mein Jüngstens und erst nach der 1. Masernimpfung damit aufgehört. Dafür hatte ich meine guten Gründe und ja: Ich habe panische Angst seit dem vor Impfschäden.
Ihr schlauen Ärzte, Ihr könnt jetzt alle auf mich einschlagen, nur zu. Das zeigt mir nur, wie ...ich lasse es lieber, denn mir fehlen die anständigen Worte.
Avatar #737432
am Mittwoch, 15. Januar 2020 um 08:24

Impfungen und Impfpflicht

@Naturfreund
Wie es auch KuhnJ bei einem anderen Artikel erläutert hat, kann man auch als Impfbefürworter bzw -experte gegen eine Impfpflicht sein. Es ist gut, dass Sie selbst auf diese Differenzierung hinweisen. Fachleute leugnen auch nicht Impfrisiken, Komplikationen und Impfschäden, bewerten diese aber im Hinblick auf die Häufigkeit und den Nutzen der Impfung. Sie wollen nicht "einige als Kollateralschäden über die Klinge springen lassen", so wenig wie jeder Arzt, der Behandlungen, invasive Eingriffe/Operationen vornimmt. Geschädigte verdienen nicht nur Mitgefühl, sondern haben Anspruch auf Hilfe und Unterstützung, wobei bekanntlich dabei diverse Probleme auftreten können und, wie Sie es schildern, nicht jeder zu seinem Recht kommt. Niemand will auf Sie wegen Ihrer Angst vor Impfschäden auf Sie einschlagen, aber vielleicht können Sie Ihre pauschalen Impfkritikkommentare beenden.
Avatar #106067
am Mittwoch, 15. Januar 2020 um 10:12

@ "Naturfreund"

Ihr Beitrag "Impfen": Ihre Links stimmen nun so gar nicht mit der Grundtendenz Ihrer hasserfüllten, Medizinbildungs- und Versorgungs-fernen Kommentare überein, bei deren z. T. strafrechtlich relevanten Inhalten Sie zu Recht von der Redaktion des Deutschen Ärzteblattes zensiert werden. Ihr "für das Dogma lassen Sie dann auch mal einige als Kollateralschäden über die Klinge springen, nicht wahr?!" beinhaltet z. B. eine böswillige Unterstellung und Verunglimpfung eines ganzen Berufsstandes.

In Ihren Link https://www.bundesverein-impfgeschädigter-ev.de/ heißt es z. B.:
"Unsere ehrenamtlichen Ansprechpartner unterstützen Sie im Rahmen der Selbsthilfe:
bei Ihrer Entscheidungsfindung zum Thema Impfen
sowie bei Anträgen oder Verfahren zur Anerkennung eines Impfschadens.
Hinweis:
Der Bundesverein Impfgeschädigter e.V. führt keine Aufklärung über das Für und Wider von Impfungen gemäß der Aufklärungspflicht der Ärzte durch. Diese obliegt allein Ihrem behandelnden Arzt.
Ebenfalls nehmen wir Abstand von den Inhalten der von uns bereit gestellten Informationen wie Links, Literatur usw. Die Betreiber/Autoren sind für deren Inhalte und die Veröffentlichung selbst verantwortlich."

Und Ihr Link https://seimutig.tv/demo/ bezieht sich auf eine sehr begrüßenswerte Demonstration, initiiert von "seimutig.tv FÜR ANGSTFREIE UND MÜNDIGE ENTSCHEIDUNGEN Demo in München 2020 – Wir brauchen Dich! Samstag, den 21. März 2020 Odeonsplatz München"

Stattdessen argumentieren Sie mit Schaum vor dem Mund und haltlosen "Quellen".

Mf+kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos