DÄ plusForenKommentare NewsMein Körper gehört mir, nicht dem Staat und auch Niemanden auf einer Empfängerliste!

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #739272
am Donnerstag, 16. Januar 2020 um 21:05

Organspende

Kommentar zur Nachricht
Organspende: Bundestag lehnt Widerspruchsregelung ab
vom Donnerstag, 16. Januar 2020
Ja ,die Hoffnung stirbt zuletzt- auch bei dieser zukunftslosen Entscheidung- aber es wird sich NICHTS oder KAuM etwas ändern an der Zahl der Organspender.(Und ..SpenderINNEN, sorry ja nicht vergessen!) Wenige trauen sich diese Entscheidung zu, egal wie oft gefragt und aufgefordert wird, es freiwillig EXTRA zu tun , wenige wollen sich absichtlich gedanklich mit dem Tod auseinandersetzen.
Avatar #760232
am Donnerstag, 16. Januar 2020 um 22:12

das wirkliche Ergebnis

Der Bundestag hat sich entschieden - richtig entschieden ! Dennoch ist es ein schreckliches Ergebnis. Denn 292 (von 674) Abgeordnete haben offensichtlich gar nicht den Kern des Problems erkannt und halten sich wohl auch jetzt noch für Humanisten.
Avatar #79783
am Donnerstag, 16. Januar 2020 um 23:42

Her mit dem Clubmodell!

Organempfang nur für eingetragene Organspender! Selber verweigern, aber gern annehmen, wenn man ein Organ braucht....
Also ganz einfach: Einrichtung eines "Organspenderegisters", gern pseudonymisiert, wo im Fall des Organbedarfs nachgefragt wird, ob die Person eine festzulegende Mindestzeit dort eingetragen ist.
Wer nicht registriert ist, lehnt die Organspende ab und wird sicher gern auf ein Spenderorgan verzichten. Natürlich auch auf Augenhornhäute, Gehörknöchelchen und sonstige "Homografts"...
Avatar #748169
am Freitag, 17. Januar 2020 um 07:02

Beschämend inkonsequent

Wie oberflächlich ideologisch kann im Bundestag über das vermeidbare Leid von 9000 Patienten hinweggegangen werden. Vielen Dank Frau Baerbock für ihren wenig empathischen Vortrag! Es ist doch schon viel informiert worden ohne Resonanz. Resonanz der Abgeordneten: die Hälfte fehlte, wie immer, einfach unverantwortlich! Deutsche sollen also weiterhin sich von EU-Ländern mit Organen versorgen lassen, ohne etwas zu geben. MAl sehen, wie lange das gut gehen kann.
Avatar #791370
am Freitag, 17. Januar 2020 um 09:41

Mein Körper gehört mir, nicht dem Staat und auch Niemanden auf einer Empfängerliste!

Auch wenn es „menschlich“ nicht schön ist, kein anderer (kranker) Mensch hat Anspruch auf Teile meines Körpers, weder jetzt noch nach meinem Tod. Wenn ich freiwillige Spender werden möchte, kann ich dies aktiv tun, aber mit staatlichem Zwang zum Wohle der Allgemeinheit? Wo ist der Unterschied zur Zwangslebendspende? Der Bundestag hat völlig richtig entschieden........ hat jeder der 292 Ja-Stimmer einen Spenderausweis????

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos