Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #737432
am Donnerstag, 6. Februar 2020 um 14:53

@B.Schmidt

Sie irren sich, HP dürfen mehr behandeln als Sie annehmen, zudem sollten Sie die Kommentare von Naturfreund und seinen Mitstreitern zu verschiedenen Artikeln, insbesondere auch Impfungen, lesen, um feststellen zu müssen, dass "Schulmedizin" und Ärzte verunglimpft werden. Es geht auch nicht um Naturheilkunde, die selbstverständlich einen Platz auch in der Medizin hat. Das Problem für Kommentatoren wie Mitdenker, Pro-Natur u.a. ist , dass Ihnen bei aerzteblatt.de überraschenderweise auch Ärzte widersprechen..
Default-Avatar
am Donnerstag, 6. Februar 2020 um 18:29

Schulmedizin

Das ist hier wie im Kindergarten. Eine Akzeptanz der anderen wäre wirklich wünschenswert.
Es gibt auch andere Ärzte, die ihre Erfahrungen gemacht haben:
https://seimutig.tv/dr-regensburg/
Wenn ich beispielsweise davon berichte, daß mich die Schulmedizin wirklich krank gemacht hat und mich die Höomopathie wieder gesund, dann werde ich belächelt.
Das andere will ich mal alles weglassen.
Jeder hat seine eigenen Erfahrungen. Was ist so schwer daran, auch das, was nicht schulmedizinisch konform ist zu akzeptieren?
Worum geht es denn nun eigentlich.
Das hier Botzlar meint, daß Heilpraktiker keine Existenzberechtigung haben, halte ich schon für ziemlich harten Tobak.

Avatar #79783
am Samstag, 8. Februar 2020 um 02:21

"Schulmedizin"

allein diese Bezeichnung durch Anhänger der Homöopathie ist eigentlich ein genialer Werbetrick, genauso die "Erstverschlimmrung" als Beweis einer besonderen Wirksamkeit von "Hochpotenzen".
Das suggeriert, die wissenschaftliche Medizin sei verschult, verknöchert, apodiktisch und fortschrittsfeindlich... und "Hochpotenzen" auch besonders "hochpotent"!
Dabei ist wie schon mehrmals aufgeführt, besonders die Homöopathie eine "Schulmedizin", die Repertorsiation ist seit ihrer "Erfindung" unverändert, die "Arzneiprüfungen" oftmals geradezu bizarr und ausserordentlich subjektiv und halten selten der Nachprüfung stand, der Donner-Report enthält dazu viele Beispiele, die zwar 80 Jahre alt, aber - wen wundert das? - immer noch aktuell sind.
Wenn Sie, Naturfreund, sich darauf berufen, die "Schulmedizin" hätte Sie krank und die "Homöopathie" wieder gesund gemacht, dürfen Sie das ja gern glauben... aber ob Sie sich wirklich als Beispiel eignen, ist ohne nähere Kenntnis der Umstände nicht überprüfbar. Am Ende wird das ja der Pathologe klären...
Default-Avatar
am Sonntag, 9. Februar 2020 um 08:56

Heilpraktiker

sollen nach diesem Herrn und anderen Ärzten keine Existenzberechtigung haben?!
Mit Verlaub, derartige Äußerungen erinnern mich an die Anfänge des Faschismus.
Default-Avatar
am Sonntag, 9. Februar 2020 um 09:10

Derartige

Äußerungen gefährden die Demokratie, die freie Wahl der Behandlung sowie die freie Berufswahl.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos