DÄ plusForenKommentare NewsUnser Stachel im Fleisch?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #759489
am Mittwoch, 19. Februar 2020 um 07:29

Oje Julius...

Oje Julius, so viele Fehler in einem Posting. Und natürlich garniert mit den üblichen Beleidigungstiraden. Aber zuerst etwas Nachilfe in der deutschen Sprache: "Lügen" und "Leugnen" gleichzeitig in einer Überschrift ist überflüssig, denn die Bedeutung ist die gleiche. Auch der Satz an sich ist unsinnig, wenn "Mitdenker" Probleme damit hätte, dann, ja was für welche? Dann lügt er ja nicht, denn lügen tut ja bekanntlich der, der KEINE Probleme mit dem Lügen hat.
Die primitive Generalisierung "Impfgegner" ist zwar der billige Versuch den Diskussionspartner abzuwerten, er greift jedoch bei mir nicht (ich habe an x Stellen hier im Ärzteblatt aufgezeigt, wann und wo ich für Impfungen bin). Der argumentative Trick ist zu durchsichtig: Sobald man etwas kritisches zu einer Impfung sagt, ist man ein ImpfGEGNER.

Und zu VAERS und den Anwälten, die ihre Fälle dort eingeben. Die machen ihre Arbeit, na und?
Avatar #106067
am Mittwoch, 19. Februar 2020 um 09:59

@Julius Senegal

lassen Sie sich bitte nicht beirren: MITDENKER ist ein FALSCHER RECHTHABER, der "Fake-News" verbreitet, unlogische, irreführende Quellen verbreitet, fehlerhafte Schlussfolgerungen zieht und jetzt auch noch dummdreist die Deutsche Sprache verhunzt.

Synonyme zu lügen:
die Unwahrheit sagen, Lügen auftischen, nicht bei der Wahrheit bleiben; (umgangssprachlich) einen Bären aufbinden, flunkern, schwindeln; (familiär) kohlen; (landschaftlich) sohlen; (veraltend) falsches Zeugnis ablegen,

Synonyme zu leugnen:
ableugnen, abstreiten, als falsch/unrichtig/unwahr/unzutreffend bezeichnen, als falsch/unrichtig/unwahr/unzutreffend hinstellen, bestreiten, dementieren, sich der Realität verweigern, desavouieren, für falsch/unwahr/nicht richtig/nicht zutreffend erklären, verleugnen, verneinen, von sich weisen, zurückweisen; (gehoben) sich verwahren; (bildungssprachlich) negieren; (veraltend) abschwören; (Papierdeutsch) in Abrede stellen; (Rechtssprache veraltet) kontestieren
aberkennen, absprechen, nicht anerkennen, nicht gelten lassen, nicht wahrhaben/zugeben wollen, streitig machen; (schweizerische Rechtssprache) einstellen.

Deutschtümeln, ohne selbst Deutsch lesen, sprechen, beherrschen oder verstehen zu können.

Mf+kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund
Avatar #88255
am Mittwoch, 19. Februar 2020 um 10:04

Unser Stachel im Fleisch?

Seit geraumer Zeit frage ich mich, mit welcher Intention sich Mitdenker eigentlich in diesem Forum tummelt. Will er einen missionarischen Sendungsauftrag erfüllen, indem er die studierten Ärzte vom Irrweg der Schulmedizin ins Paradies der erleuchteten Alternativmedizin führen möchte? Wenn er deren Wunder und Segnungen beweisen will, wäre als Autor in Medien wie Science, JAMA, Lancet, BMJ et al. besser aufgehoben, denn dort beginnt auch der Weg zum Nobelpreiskomitee (allein der Beweis der Wirksamkeit der Homöopathie würde dutzende von Nobelpreisen nach sich ziehen). Sollte es doch offensichtlicher Quatsch, wie die Wakefield-Studie, in ein renommiertes Journal geschafft haben, existieren glücklicherweise noch Korrekturmechanismen, die man in einschlägigen Journalen der Alternativmedizin völlig vermisst. Oder macht es ihm einfach nur Spaß zu provozieren? Verspürt er Lustgefühle, wenn seine kruden Behauptungen heftige Reaktionen auslösen? Will er als "Stachel" im Fleisch der bornierten Schulmediziner agieren? Das wird ihm nicht gelingen, denn das Gros, von wenigen Ausnahmen abgesehen, schenkt ihm die Beachtung, die er verdient - nämlich gar keine.
Übrigens - Lügen und Leugnen sind nicht dasselbe!
Avatar #759489
am Dienstag, 25. Februar 2020 um 08:21

Stachel im Fleisch...

...ist doch nicht schlecht, dann lernt man dazu :-). Und der Aufschrei über den Stachel würde mir glatt recht geben. Aber darum geht es mir nicht, sondern um eine kontroverse Diskussion, die - wie in der Schule gelern - Pro UND Contra berücksichtigt. Aber dazu sind einige hier nicht mehr in der Lage, leider...

Dazu:
"indem er die studierten Ärzte vom Irrweg der Schulmedizin ins Paradies der erleuchteten Alternativmedizin führen möchte?"
Das passiert auch ohne mein Zutun zu Hunderten jährlich. Ärzte die die Schnauze von der Chemieverschreiberei voll haben wechseln "das Lager", eröffnen naturheilkundliche Privatpraxen, verschreiben zunehmen Homöopathie etc.; leider ist das den Qualitätsmedien wenig Aufmerksamkeit wert (nur der eine Fall in die andere Richtung: N. Grams).
Zudem ist die Formulierung etwas zu krass, natürlich hat auch die Schulmedizin gute Seiten und die Alternativmedizin ihre Schattenseiten. Aber bei den Scientisten hier gibts offenbar nur Schwarz-Weiss.
Doc.Nemo sinniert über meine Motive, zu viel der Aufmerksamkeit (schmunzel), da gab es doch sogar schon Vermutungen ich würde bezahlt (leider nicht der Fall, offenbar liefere ich Qualität ab, die einer Honorierung würdig wäre).

"Dummdreist die deutsche Sprache verhunzt"? Wer betreibt hier "Deutschtümelei"? Und wer versucht sich immer wieder an Beleidigungen und Abwertungen? Klassisches Eigentor Mr. Schätzler!
Zu den semantischen Spitzfindigkeiten brauchen wir uns doch hier nicht weiter in aller Ausführlichkeit auslassen, es könnte beim geneigten Leser Langeweile auslösen; es reicht mir, dass es Usus ist "Leugnen" und "Lügen" synonym zu verwenden.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos