Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #106067
am Mittwoch, 25. April 2018 um 20:58

Passt nicht zusammen!

Kommentar zur Nachricht
Masern: Europa hat Impflücken bei Kindern und Teenagern
vom Mittwoch, 25. April 2018
Ihre Aussage, rme/aerzteblatt.de, "Deutschland gehört in beiden Fällen [Masern und Röteln] zu den Ländern mit den meisten Erkrankungen", wird durch die nachfolgenden Zahlen ad absurdum geführt:
"Die meisten Masern-Erkrankungen gab es in Rumänien (5.608), gefolgt von Italien (5.098), Griechenland (967) und Deutschland (929). Die meisten Röteln-Erkrankungen wurden in Polen (496), Deutschland (73), Italien (67) und Österreich (39) registriert."
Von den unterschiedlichen Bevölkerungszahlen, die es zu berücksichtigen gilt, will ich ja gar nicht erst anfangen.

Auch gilt bei Ihrer Eingangs-Feststellung: "Bis zu 80 Prozent aller Teenager und jungen Erwachsenen, die im letzten Jahr an Masern erkrankt sind, waren nicht geimpft" logischerweise, dass dann mindestens 20 Prozent trotz durchgeführter Impfung erkrankten.
Damit ergibt sich zwangsläufig die ebenso naheliegende wie niemals von offizieller Seite infektionsepidemiologisch gestellte Frage, ob denn dieser angeblich so bewährte oder scheinbar wirksame Impfstoff nicht entscheidende Lücken und ungenügende Wirksamkeit aufweist.

Aber das hieße ja, sich mit der mächtigen Impf-Industrie und -Lobby anzulegen?

Mf + kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund
Avatar #88255
am Donnerstag, 26. April 2018 um 08:40

Upps, Herr Kollege Schätzler,

gehören Sie etwa zur Impfgegnerfraktion? Das wäre angesichts der enormen Belesenheit, die Sie uns immer wieder demonstrieren, wirklich erstaunlich, aber ihr Verweis auf die angeblich so mächtige "Impflobby" macht misstrauisch. Die immer wieder angesprochene Unzuverlässigkeit der Masernimpfung ist lange bekannt, spielt bei einer ausreichend hohen Durchimpfungsrate aber keine Rolle, zumal eine Wirksamkeit von rund 80% so schlecht nicht ist - zumindest wesentlich besser als gar nichts. Da stelle ich gleich die Frage an Sie, ob der Nutzen einer Nachholimpfung auch für Erwachsene mit unbekanntem Serostatus bereits wissenschaftlich untersucht worden ist. Sie haben bestimmt den passenden Literaturüberblick.
Avatar #106067
am Donnerstag, 26. April 2018 um 23:46

@doc.nemo

In bester, anonymer Heckenschützen-Manier ohne Sinn und Verstand (verstanden haben Sie meinen analytischen Beitrag sicher nicht) auf jeden einzudreschen, der sich nur ansatzweise kritisch zu einem inhaltlich äußerst dünnlichen DÄ-Artikel äußert, um ihn auch noch als "Impfgegner-Fraktion" bezichtigen zu wollen, ist einfach schäbig.

Sie können ja gerne mit Ihrem Impfpass in meine Praxis kommen, Sie werden sich wundern, wie schnell Sie Ihre notwendigen Auffrischungsimpfungen bekommen.

Aber Spaß beiseite, selbst Kollege Jan Leidel, Ex-STIKO-Chef, versteht wie so viele nicht, dass einen Impfstoff in puncto Wirksamkeit und Sicherheit verbessern zu wollen, nicht automatisch Impfgegnerschaft bedeutet.

Und dieser jahrzehntealte MMR-Impfstoff mit 20%iger Versager-Garantie, ist nun wirklich nicht mehr das "Gelbe vom Ei" (hoffentlich verstehen Sie das wenigstens?).

Mf + kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund
Avatar #88255
am Freitag, 27. April 2018 um 08:56

Lieber Herr Dr. Schätzler,

so böse wie Ihre Reaktion darauf war mein Post an Sie nicht gemeint. Es scheint, dass man im Umgang mit Ihnen sehr vorsichtig sein muss. Ich bin mir nicht bewusst, dass ich in Heckenschützenmanier gewirkt habe, noch dass ich auf jemanden eingedroschen habe geschweige denn, dass ich schäbig bin. Auch habe ich durchaus ein Medizinstudium, eine Dissertation und zwei Facharztausbildungen mit Erfolg absolviert. Ich behaupte von mir, auch in fortgeschrittenerem Alter noch etwas von Medizin zu verstehen. Bislang habe ich Sie und Ihre Beiträge geschätzt, aber das sollte ich wohl ändern.
Avatar #84314
am Donnerstag, 27. Februar 2020 um 09:45

Anonymus

...aber Sie schreiben hier anonym. Das war gemeint und kommen sofort mit der Impfgegner-Keule. Natürlich sind Impfstoffe auch ein Riesenmarkt und da muss man genauso wie anderswo auf Qualität achten.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos