DÄ plusForenKommentare Newsaliherbalmedicine@pm.me

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #802051
am Freitag, 13. März 2020 um 06:23

Ohne

Ohne diese Rechnung nachvollziehen zu müssen, erkenne ich das Ergebnis als sehr gewagt. Mein ganz normaler Menschenverstand sagt mir, dass die Lage sich äußerst zuspitzen kann in den Krankenhäusern. Der eine Grund ist die Personalsituation, die schon seit längerer Zeit im Fokus steht. Der zweite Grund sind fehlende Beatmungsgeräte und andere Medizin technische Mittel. Ob man diese Mittel und Geräte wirklich so ohne weiteres in ausreichender Zahl und in der Schnelle besorgen kann.......Da habe ich so meine Zweifel.
Avatar #802051
am Freitag, 13. März 2020 um 06:23

Ohne

Ohne diese Rechnung nachvollziehen zu müssen, erkenne ich das Ergebnis als sehr gewagt. Mein ganz normaler Menschenverstand sagt mir, dass die Lage sich äußerst zuspitzen kann in den Krankenhäusern. Der eine Grund ist die Personalsituation, die schon seit längerer Zeit im Fokus steht. Der zweite Grund sind fehlende Beatmungsgeräte und andere Medizin technische Mittel. Ob man diese Mittel und Geräte wirklich so ohne weiteres in ausreichender Zahl und in der Schnelle besorgen kann.......Da habe ich so meine Zweifel.
Avatar #785960
am Sonntag, 15. März 2020 um 13:51

Ausgerechnet Busse

Herr Professor Busse ist einer jener Gutachter, die der Politik seit Jahren erklären, dass es in Deutschland zu viele Krankenhaus-Betten gibt. Dass ausgerechnet er jetzt die hohe Zahl an Intensiv-Betten in Deutschland lobt, ist Zynismus pur. Wären wir seinen Ratschlägen gefolgt, stünden wir jetzt in der Tat vor einer Situation wie in Italien. Vielleicht kommen diese sog. "Experten im Gesundheitswesen", die uns die Welt meinen erklären zu können, jetzt mal zur Besinnung. Das wäre jedenfalls ein positiver Effekt der Corona-Krise.
Avatar #612896
am Sonntag, 15. März 2020 um 21:58

Ausreichend Betten vielleicht, aber wo?

Ich bin immer wieder verwundert über die phantastischen Modellrechnungen unserer Gesundheitsökonomen. Würde sich das SARS-CoV2-Virus gleichmäßig über Deutschland ausbreiten hätten sie vielleicht sogar recht. Leider tut uns das Virus diesen Gefallen nicht. Es breitet sich vielmehr unregelmäßig von einzelnen Hotspots aus. Das führt dazu das einige Regionen viele und andere vorerst deutlich weniger Patienten haben. Was nun, liebe Experten? Werden wir ein fleißiges Patiententransportsystem aus dem Boden stampfen können und unsere schwer betroffenen Patienten aus den Hotspotregionen quer über die Republik verteilen?! Oder bringen wir lieber die freien Betten mitsamt dem dazugehörigen Equipment und Personal in die regionalen Zentren? Wer wird diese Logistik übernehmen? Der lokale Rettungsdienst ist ja jetzt schon mit der Versorgung weniger Fälle am Limit seiner Möglichkeiten. Schon mal darüber nachgedacht...?
Default-Avatar
am Montag, 16. März 2020 um 07:55

aliherbalmedicine@pm.me

Hallo, hier sind gute Nachrichten für Sie und Ihre Familie. Sind Sie krank oder haben Sie jemanden, den Sie kennen, der an einer dieser Krankheiten erkrankt ist? Kontakt: AliHerbalMedicine@pm.me: WhatsApp: +61447666281.
*Krebs
* Herpes-simplex-Virus 1 und 2
* Corona-Virus-Impfstoff
*Schlaganfall
*Tuberkulose
*Diabetes
* Koronare Herzkrankheit (CAD)
* Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und jede Art von Krankheit, keine Sorge mehr, wir haben keine Lösung für Ihr Problem mit unseren Kräuter- und Heilpflanzen, die getestet und 100% zuverlässig sind. Kontaktieren Sie uns noch heute per E-Mail: AliHerbalMedicine@pm.me oder WhatsApp: +61447666281.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos