Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #821066
am Mittwoch, 25. März 2020 um 11:50

M2 Befreiung

M2 Befreiung
M2 Befreiung
Das Bastellösung wäre Studenten von M2 befreien.das ist Benefit sowohl für die Studenten als auch für LPA. sie sollen nicht nur an sich denken sondern an Studenten und kranken Leute die zur zeit Hilfe brauchen. Jetzt sollen Sie so denken dass wir im krieg gegen Corona sind..aber leider ihr denken nur an M2 sie interessieren sich nicht für die kranken Leute, die zur Zeit Hilfe brauchen,
Avatar #820704
am Mittwoch, 25. März 2020 um 13:08

BIS WANN WARTEN?

Wann wird endlich entschieden?? Am 14.04 ?
Wann werden die zuständigen ihre Sitzung machen und die unmögliche Entscheidung treffen?
Diese Stille ist schlimmer als das Virus selbst!
also Verschieben? Entweder Ja oder Nein. Im Zweifel einfach Erlassen!
Avatar #821066
am Mittwoch, 25. März 2020 um 13:47

M2 Befreiung


Das Bastellösung wäre Studenten von M2 befreien.das ist Benefit sowohl für die Studenten als auch für LPA.
Avatar #822155
am Mittwoch, 25. März 2020 um 16:06

KEIN M2 !!! UNFAIR!!! UNFASSBAR! Psychoterror

Sogar über 1000 Strafgefangene sollen nun in NRW entlassen werden, um das Caronarisiko einzudämmen und uns wollt ihr in Hallen schreiben lassen!?! Jedem kommt ihr entgegen, ausser uns Medizinerin nicht!!! Dabei sind wir die, die uns momentan am Meisten aufopfern.
Zudem, dieses hin und her...das ist eine extremst psychische Belastung...Das M2 muss und sollte entfallen.
Allein jetzt, haben wir schon enorm hohe psychische Nachteile!
Wir sind junge Menschen, das Risiko infiziert zu sein und die restlichen Mitstudenten anzustecken ist viel viel hören...verläuft bei uns ja meist "unentdeckt"! GEGEN M2!!!!!!! Kommt uns entgegen, anstatt uns zu bestrafen.
Avatar #822167
am Mittwoch, 25. März 2020 um 17:15

Dreist.

Wenn der Entwurf vom BMG so durchgehen sollte (ggf. kein Wahlfach im PJ, 6 Wochen Vorbereitung für M2 abzüglich Nachholen quarantänebedingter Fehltage etc.) werde ich der Medizin erstmal den Rücken zukehren und mich als Erntehelfer verdingen. Alle anderen gut bezahlten Plätze bei Gesundheitsämtern und RKI dürften ja auch so gut wie weg sein. Nebenbei mache ich dann die Dissertation fertig und fange schon mal an norwegisch zu lernen. Spätestens nach dem Facharzt können sich dann Spahn und Konsorten im Urlaub in Skandinavien oder in der Schweiz von mir behandeln lassen. Eventuell würde ich die Vorschläge akzeptieren, wenn es im PJ endlich mal Mindestlohn geben würde... jetzt wo eh keine Lehre im PJ stattfinden wird (noch weniger als ohnehin), fällt dieses Argument ja auch endlich mal weg.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos