DÄ plusForenKommentare NewsDie Hakenwurm-Therapie ist doch eher die Krankheit...

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #106067
am Dienstag, 30. Juni 2020 um 18:59

Die Hakenwurm-Therapie ist doch eher die Krankheit...

bei Multipler Sklerose, die man zu behandeln vorgibt!

Necator americanus, ein Nematode, lebt im Dünndarm von Menschen, Hunden, Katzen. Mit dem artverwandten Ancylostoma duodenale (AC-D) ist er humanpathogener Auslöser der Ancylostomatidose.

Er unterscheidet sich von AC-D durch geografische Verbreitung, unterschiedliche Mundapparate und Größe. 2 dorsale und zwei ventrale Schneideplatten finden sich im vorderen Rand seiner Mundkapsel. Er hat je ein paar subdorsale sowie subventrale Zähne nahe des Hinterleibes. Die männlichen Tiere werden 7-9 mm, die weiblichen 9-11 mm lang. Sie leben etwa 3 bis 5 Jahre. Fertilisierte Weibchen legt 5000 bis 10.000 Eier täglich. Die adulten Würmer ernähren sich an den Villi vom Blut des Wirtes, welches zu abdominalen Schmerzen, Diarrhoe, Krämpfen, Gewichtsverlust bis hin zu Anorexie führen kann. Eine hohe Parasitenlast führt zu Anämie und Eisenmangel, die in Kleinkindern zu physischen und psychischen Entwicklungsstörungen führen können.

Die infektiöse Filarienform ist in der Lage, die menschliche Haut zu durchdringen, die Lymph- und Blutgefäße zu durchwandern und sich in Richtung Lunge zu bewegen. In der Lunge durchdringt sie die Alveolen und steigt die Trachea hinauf, um mit dem Speichel beim Schlucken in den Dünndarm zu gelangen. Im Dünndarm wachsen die Larven zu adulten Würmern und ernähren sich vom Blut des Wirtes, indem sie sich an den Dünndarmzotten festbeißen. Nach der Paarung kann ein fertilisiertes Weibchen 5000 bis 10.000 Eier produzieren, die mit dem Fäzes ausgeschieden werden.

Die Necator americanus Infektion wird mit Benzimidazol, Albendazol und Mebendazol behandelt. Eine einzelne orale Gabe Tetrachloroethen auf nüchternen Magen eliminiert 90% der Wurmlast. Als Alternative wird Pyrantel Pamoate verabreicht. Kryotherapie wird zum Behandeln kutaner Wurminfestationen verwendet.
(modifiziert https://flexikon-mobile.doccheck.com/de/Necator_americanus)

Mein Fazit: Weitgehende Wirkungslosigkeit bei Multipler Sklerose, und Nebenwirkungs-Trächtigkeit.

Mf + kG, Dr. med. Th. G. Schätzler FAfAM Dortmund

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos