DÄ plusForenKommentare NewsSeuchenhygiene - katastrophal schlecht!

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #714460
am Dienstag, 7. Juli 2020 um 21:11

Seuchenhygiene - katastrophal schlecht!

Kommentar zur Nachricht
SARS-CoV-2: Experten fordern Maßnahmen gegen aerogene Übertragung
vom Dienstag, 7. Juli 2020
Reichlich spät kommt diese Erkenntnis! Ist sonst niemanden weiter in Deutschland dieses Frühjahr 2020 aufgefallen, dass kaum jemand gehustet oder geniest hat? Die massenhafte Durchseuchung mit SARS-COV-2 geht bereits über die ganz normale Atemluft vonstatten.
Viele Länder/Regionen in Asien waren deutlich schlauer! Vietnam hatte bei 95 Millionen Einwohnern über 300 Infizierte, KEINEN einzigen COVID-19 Toten zu beklagen, und mittlerweile gilt das neuartige Corona-Virus dort als ausgerottet.
In Vietnam gab es einen Lockdown, und alle Menschen tragen außerhalb der eigenen Wohnung Masken! So wurden auch keine gemeinsam genutzten Hausflure, Treppenhäuser etc. mit virenhaltigen Aerosolen verseucht.
Wenn das eines Tages die Amerikaner und Europäer kapieren, wie es hätte anders laufen können....
Andere Beispiele für erfolgreiche Regionen: Hongkong, Taiwan, Neuseeland.
Avatar #38287
am Mittwoch, 8. Juli 2020 um 10:22

Recherchen

...."haben laut Morawska keine Hinweise auf direkte oder indirekte Kontakte zwischen den drei Personengruppen ergeben. Damit stehe fest, dass das Virus aerogen übertragen wurde". Das steht damit leider nicht fest, denn die Virusübertragung kann ja nicht direkt nachgewiesen werden. Die Annahme der Übertragung in diesem Fall ist auf Befragungen angewiesen und jeder, der Anamneseinterviews führt, weiß um Vergeßlichkeit, aber auch Verschweigen evt. peinlicher Kontakte von Befragten.
Avatar #759489
am Mittwoch, 8. Juli 2020 um 15:57

Vietnam und die Folgen

@DoDo:
Das kann man in einigen Ländern - vor allem in denen mit einer PARTEI - schon so machen. Effekt:

https://www.dw.com/de/vietnams-kriegserkl%C3%A4rung-an-corona/a-52923517

oder auch:
"Die wirtschaftlichen Folgen sind für das Land bisher noch kaum überschaubar. Ausbleibende Lieferungen haben bereits seit Wochen stark negative Konsequenzen für die Wertschöpfungsketten. Klar ist, dass Vietnam seine selbstgesteckte Zielmarke von 6,8 Prozent Wirtschaftswachstum 2020 nicht erreichen wird und mit schmerzhaften Einbuβen rechnen muss. Laut einer jüngsten Umfrage müssten 74 Prozent von 1 200 befragten Unternehmen den Bankrott erklären, sollte die Epidemie weitere 6 Monate anhalten. Am stärksten betroffen sind neben Kleinst-, Klein- und mittelständischen Unternehmen vor allem die Tourismusbranche sowie der Elektronik- und Textilsektor, deren Lieferketten eng mit China verbunden sind. Hotels können schon jetzt ihre Angestellten nicht mehr bezahlen und müssen diese entlassen oder in den unbezahlten Urlaub schicken. Auch die vietnamesische Börse erlebt analog zur weltweiten Entwicklung eine rasante Talfahrt." (Quelle VORWÄRTS)

Quelle: https://www.vorwaerts.de/artikel/vietnam-gegen-corona-virus-kehrt-zurueck

Aber ist wohl einigen sonst so demokratisch und liberal eingestellten Zeitgenossen egal, Hauptsache: "ALLE MACHT DEM VIRUS" bzw. Virusbekämpfung, egal mit welchen Folgen...

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos