DÄ plusForenKommentare News@Staphylococcus rex

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #745246
am Freitag, 10. Juli 2020 um 03:32
geändert am 10.07.2020 05:53:56

@wilhelm

Ich konnte die Studie selbst nur oberflächlich und die verwendeten Einzelstudien noch gar nicht näher in Augemschein nehmen. Was ich aber allerdings schon feststellen konnte ist, das die u.a. die WHO bereits im Juni ein Hauptargment der Studie negiert und quasi auf das Gegenteil dessen verweißt, was die Aussagekraft der Publikation zumindest in Frage stellt. (https://www.nationalreview.com/news/who-says-transmission-by-asymptomatic-covid-patients-very-rare/) & https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/26/8/20-1235_article

Ich lege aber nochmal nach:

Zwei US-Professoren und Experten für Atem- und Infektionsschutz der Universität von Illinois erklären in einem Aufsatz, dass Masken im Alltag keine Wirkung haben, weder als Selbstschutz noch zum Schutz Dritter (sogenannte Quellenkontrolle). Auch hätten die weitverbreiteten Masken den Ausbruch in der chinesischen Stadt Wuhan nicht verhindert. Zu den Autoren: Dr. Brosseau ist ein national anerkannter Experte für Atemschutz und Infektionskrankheiten und Professor (im Ruhestand) an der University of Illinois in Chicago. Dr. Sietsema ist ebenfalls Experte für Atemschutz und Assistenzprofessor an der University of Illinois in Chicago. (https://www.cidrap.umn.edu/news-perspective/2020/04/commentary-masks-all-covid-19-not-based-sound-data)

Eine Studie vom April 2020 in der Fachzeitschrift "Annals of Internal Medicine" kam zum Ergebnis, dass weder Stoffmasken noch chirurgische Masken die Verbreitung des Covid19-Virus durch Husten verhindern können. (https://www.acpjournals.org/doi/10.7326/M20-1342)

Eine Studie im British Medical Journal von 2015 kam zum Ergebnis, dass Stoffmasken 97% aller Partikel durchließen und das Infektionsrisiko durch Speicherung der Feuchtigkeit erhöhen können. (https://bmjopen.bmj.com/content/5/4/e006577)
Avatar #745246
am Freitag, 10. Juli 2020 um 05:48

@Staphylococcus rex

Bei u.a. einer Symptomlosigkeit von bis zu 80%, einer vergleichbar doch sehr geringen Rate an schweren Verläufen und davon ausgehend das Symptomlose der aktuellen Forschung nach wohl eben kein relevantes Risiko für eine Verbreitung mehr darstellen , was bleibt da weiter übrig als die verbindliche Maskenpflicht bestenfalls noch als gut gemeinte "Vision" zu bewerten, die sich jedoch am Ende leider als schlicht überflüssiger Unsinn herausgestellt hat?!

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos