DÄ plusForenKommentare NewsNachdem bei mir bei einer Routineuntersuchung

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #764973
am Mittwoch, 13. Mai 2020 um 14:14

Erst mal nach der Ursache suchen?

Kommentar zur Nachricht
Latente Hypothyreose: Erhöht die Behandlung im Alter das Sterberisiko?
vom Dienstag, 12. Mai 2020
Eine Hypothyreose kann ursächlich unter anderem durch ein Entzündungs- oder Tumorgeschehen verursacht werden. Bevor man also einfach „Laborwerte“ behandelt, sollte man nach Ursachen für Veränderungen suchen und nach tatsächlichen Beschwerden, wie schon im Artikel erwähnt muss eine latente Hypothyreose nicht unbedingt behandlungsbedürftig sein, sollte diese solitär vorliegen. Die Wahrscheinlichkeit, dass andere Erkrankungen vorliegen, die eine latente Hypothyreose verursachen ist m. E. nach hoch und muss abgeklärt werden!
Avatar #748578
am Dienstag, 11. August 2020 um 20:59

Nachdem bei mir bei einer Routineuntersuchung

ein erhöhter TSH-Wert festgestellt wurde. Ein Hormonersatz war bereits verschrieben. Bevor ich begann, diesen Hormonersatz zu nehmen, suchte ich meinen Energetiker auf, um ihm meinen Kummer darüber mitzuteilen. Das war, wie sogleich zu erfahren sein wird, eine gute Entscheidung.
Der Energetiker hat mich sogleich gebeten, mich auf seine Liege zu legen und damit begonnen, verschiedene Substanzen per Muskeltest zu überprüfen. Zweck dieser Überprüfungen: Herauszufinden, welche Substanzen vom Körper bzw. autonomen Nervensystem abgelehnt werden. Beim T3 verlief der Muskeltest positiv, was bedeutete, dass das T3 infolge energetischer Ablehnung daran gehindert war, seine Wirkung voll zur Geltung zu bringen. Der nächste Schritt bestand in der anschließenden Löschung dieser T3-Ablehnung. Beim nächsten Bluttest war der TSH-Wert wieder im grünen Bereich. Bereits bei einer vorangegangenen Sitzung gelang es eine Miss-Funktion meiner Verdauungsorgane zu beseitigen. In diesem Fall war das Serotonin Objekt der Ablehnung.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos