DÄ plusForenKommentare NewsDas med. Personal sollte auf Kosten des Staates fortlaufend getestet werden

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #88767
am Mittwoch, 12. August 2020 um 20:24

Was für eine unterirdische Performance der Ärztefunktionäre!

Kommentar zur Nachricht
Ärzte: Politik stiehlt sich bei Coronakosten aus Verantwortung
vom Mittwoch, 12. August 2020
Da stellen KV-Vorstand und andere eineindeutig fest, dass die staatlichen Stellen, in deren Auftrag die Ärzte tätig geworden sind, diese Mittel NICHT zurückerstatten. Sie haben nicht einmal ansatzweise vor, diese zu erstatten.

Und – wie reagiert der KV-Vorstand darauf? Er richtet erneut viele Testzentren für Corona-Abstriche in Niedersachsen ein, auf deren Kosten die KV-Mitglieder erneut in Teilen sitzen gelassen werden. Habt ihr noch alle Tassen im Schrank, möchte man die Niedersachsen fragen.

Wenn die Nutznießer des Engagements der Niedergelassenen für die Kosten ex post nicht aufkommen wollen, dann weise ich denen beim nächsten Mal doch kommentarlos die Tür. Ein Spruch wie „Es können nicht angehen, dass die Ärzte das auch noch aus eigener Tasche bezahlen“ ist in der Lage derart von unangemessen, wie man es sich nur vorstellen kann.

Was sind das für Ärztefunktionäre, nicht nur aber ganz besonders in Niedersachsen, die den Interessen der Ärzte wissentlich und willentlich schaden?
Avatar #722321
am Mittwoch, 12. August 2020 um 22:11

Wer bestellt, zahlt

"Wer bestellt, zahlt", diese alte Weisheit darf nicht untergraben werden!
"„Warum müssen unsere Medizinischen Fachangestellten einen Coronatest aus eigener Tasche bezahlen, um ar­beiten zu dürfen, während Urlaubern der Test kostenlos zusteht?“ Aus meiner Sicht müsste hier der Arbeitgeber, also die Praxis f. d. Test zahlen, wenn das Land nicht zahlt. Ein Corona-Test, falls er f. MFAs gefordert werden sollte, ist im eindeutigen Interesse des Gesundheitsschutzes in der Praxis, vergleichbar mit der Impfung gegen Hepatitis B.
Avatar #830245
am Donnerstag, 13. August 2020 um 13:13

Das med. Personal sollte auf Kosten des Staates fortlaufend getestet werden

Wie sollen Menschen der Risikogruppe denn Arztpraxen oder Krankenhäuser aufsuchen können, wenn Zweifel daran bestehen, dass das med. Personal virenfrei ist?
M. E. gebietet es der Gesundheitsschutz der Bevölkerung, dass gerade das med. Personal fortlaufend (mind. 1 Mal pro Woche) getestet wird, so dass das Risiko einer Ansteckung für die Patienten deutlich minimiert wird.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos