DÄ plusForenKommentare NewsDass man im Februar/März Schutzmaterial aus D nach China + Italien schickte, sollte nicht unerwähnt

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #539999
am Sonntag, 16. August 2020 um 10:45

Einzufordernde Haftung

Eine spürbare persönliche Haftung würde die Vergabepraxis und die Zahlungsmoral verbessern.
Avatar #539999
am Sonntag, 16. August 2020 um 10:49

EY-EY -- oh wei

Wettbewerbsverstöße und die Protegierung eines Unternehmens, das als Sachwalter der WIRECARD bekannt ist, bilden eine brisante Mischung.
Avatar #830245
am Sonntag, 16. August 2020 um 11:28

Dass man im Februar/März Schutzmaterial aus D nach China + Italien schickte, sollte nicht unerwähnt

Genauer gesagt, gingen im Februar 2020 in 2 Lieferungen insgesamt mehr als 14 to Schutzmaterial (inkl. Masken) nach China und im März 2020 hat man der EU die Lieferung von 1 Mio Schutzmasken nach Italien zugesagt.

Hätte man aber Vorsorge vor dieser bereits im Jahr 2012/13 durch das RKI (und andere) bis in Details vorhergesagten Corona-Pandemie getroffen, hätte man also einen Satz von 50 bis 100 Schutzmasken sowie Desinfektionsmittel für jeden Bürger bevorratet, würde es dieses Problem mit den fehlenden Masken nicht geben, noch dazu wäre das viel billiger gewesen. Wenn aber von Beginn der Pandemie an jeder Bürger hier Maske getragen hätte, wäre es vermutlich nicht zu dem Lockdown gekommen und man hätte sich (bzw. uns Steuerzahler) einen großen Teil der deswegen gemachten Schulden von mehr als 250 Milliarden Euro sparen können.

Dass sich die Bürger, die im Gegensatz zu unseren Politikern mitgedacht haben, bereits im Februar 2020 selbst Masken kauften, hat sicher dazu auch beigetragen, dass bei uns die Pandemie noch relativ glimpflich verlaufen ist. Das sollte man auch mal bedenken!
Wenn dann die Masken beim med. Personal fehlten, liegt das nicht an diesen Bürgern, sondern an den verheerenden Fehlentscheidungen (Masken nach China und Italien, mangelnde Vorsorge) der Politik.

Und die Fehlentscheidungen setzen sich derzeit fort ...
Wieso wird das med. Personal überhaupt nicht auf Corona getestet?
Das würde die Kurzarbeit in den Krankenhäusern verhindern, weil sich das Risiko für die Risikopatienten verringern würde, wenn das Personal 2 Mal pro Woche getestet würde.
Wieso erlaubt man überhaupt derzeit Reisen, um dann die Reiserückkehrer zu testen?
Für Tests von Reiserückkehrern ist Geld da, nicht aber für das med. Personal, das für die Versorgung von Kranken zuständig ist?
Im übrigen sollte man vor einer Reise die Menschen testen, weil diese sicher häufiger bereits vor Beginn der Reise infiziert sind.
Wieso werden die Lehrer in den Schulen nicht vor Schulbeginn getestet?
und, und, und ...

Avatar #546614
am Sonntag, 16. August 2020 um 13:52

Konsequenz?

Bei einem zu erwartenden Schuldspruch bezahlt wieder einmal der Steuerzahler, derweil sich der politisch „verantwortliche“ keiner Schuld bewusst ist und sich eine 5-Mio-Villa gönnt...
Avatar #759489
am Montag, 17. August 2020 um 07:59

Maskenpflicht

Man sieht eine weitere Ausgeburt der Maskenhysterie. Wie man vom Fachmann lesen kann, wird deren Effekt überschätzt:
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/europa/2071175-Masken-koennen-falsche-Sicherheit-bieten.html

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos