DÄ plusForenKommentare NewsViel mehr testen, wie es Söder tun lässt, ist der richtige Ansatz

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Default-Avatar
am Donnerstag, 20. August 2020 um 17:04

noch einen Quereinsteiger, toll

Kommentar zur Nachricht
Nach Coronapanne baut Söder das bayerische Kabinett um
vom Donnerstag, 20. August 2020
Ok ein Jurist im Gesundheitsamt, da muss ich zwangsläufig an die Aktion a. 19.08.2020 in Schleswig Holstein denken. Vermutlich erhofft man sich so, die diversen Verschärfungen der Verordnungen "Lücken frei" hinzubekommen und so die totale Ermächtigung aufrecht zu erhalten. Wenn ich das "Jahrzehnt der Gesundheit" lese wird mir nur noch schlecht. Die Agenda steht!
Avatar #830245
am Donnerstag, 20. August 2020 um 19:48

Viel mehr testen, wie es Söder tun lässt, ist der richtige Ansatz

Auch wenn es Pannen gegeben hat, die nicht hätten passieren dürfen, so muss man doch sagen: Wäre nicht getestet worden, hätte es diese Pannen nicht gegeben, ABER: Man hätte auch die relativ hohe Zahl an Infizierten nicht gefunden.
Denn nur durch die Erhöhung der Zahl der Tests kann man das Virus bekämpfen, weil die positiv Getesteten danach (<- --Quarantäne) keinen mehr anstecken können (sollten).
Default-Avatar
am Donnerstag, 20. August 2020 um 21:35

positiver PCR = krank und infektiös?

Die Aussagekraft eines positiven PCR Test ist im Moment hochgradig fragwürdig. Es gibt kaum wirklich Corona Kranke (warum wissen sonst z. B. die 900 Pannen Positiven ohne Messprotokoll nichts von ihrer Erkrankung) und der Test hat eine Spezifität von ca. 99%. Die "Fallzahlen" setzten sich also zum größten Teil aus falsch positiven Ergebnissen zusammen. Ein Indiz ist die, trotz drastisch veränderter Testanzahl seit 3 Wochen konstante positiv Rate von 1%. Das bedeutet gleichzeitig, einzig die Testanzahl bestimmt die Fallzahl. Da aber alle Trigger werte wie R Wert und die Lockdown Grenzwerte von z. B
50 je 100000 nicht an die Testanzahl gekoppelt sind, kommt es zu massiven Verfälschungen. Eine Korrektur durch die Verantwortlichen ist äußerst unwahrscheinlich, da es ja gegen die eigene Impfagenda gehen würde. Das nachverfolgen aller Infektionsketten der Corona Erkältung wird aber mit absoluter Sicherheit ein Kampf mit den Windmühlen. Aber immer schön Testen, Testen, Testen. Die Pharmaindustrie kommt vor Lachen und Geld zählen nicht mehr in den Schlaf.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos