DÄ plusForenKommentare NewsZum Schutz der Risikopatienten muss med. Personal laufend getestet werden!

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #830245
am Freitag, 11. September 2020 um 02:27

Zum Schutz der Risikopatienten muss med. Personal laufend getestet werden!

Den Risikopatienten hat man zu Beginn der Pandemie geraten, jegliche Kontakte zu meiden.
Gleichzeitig ist bekannt, dass med. Personal besonders oft mit dem Virus infiziert ist, so dass es fahrlässig wäre, wenn ein Risikopatient sich in eine Arztpraxis oder in eine Klinik begibt.
Irgendwann müssen diese Menschen auch wieder ohne erhöhtes Risiko zu ärztlichen Untersuchungen gehen können. Wann soll das denn sein, wenn das med. Personal nicht mal fortlaufend (z. B. 1 bis 2 Mal pro Woche) getestet wird? Denn häufiges Testen minimiert das Risiko ganz erheblich.

Bei vielen med. Untersuchungen ist Abstand halten und/oder Maske tragen nicht möglich . z. B. beim Zahnarzt, z. B. bei Magenspiegelungen, z. B. beim HNO-Arzt, beim Lungenarzt. Daher ist der obligatorische Verweis auf das Tragen von Masken oder das Abstandhalten wenig hilfreich.
Avatar #826358
am Freitag, 11. September 2020 um 09:22

Links bitte aktualisiert halten

Leider führt der angebene Link zur S1 Leitlinie ins Leere. Solle wegen der Wichtigkeit überarbeitet werden.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos