Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #759489
am Donnerstag, 24. September 2020 um 15:01

Röttgen toppt Lauterbach

Kommentar zur Nachricht
Röttgen: Zweiter Lockdown ist nicht auszuschließen
vom Donnerstag, 24. September 2020
Unglaublich aber wahr.
Und wahr ist auch, dass die meisten Entscheidungsträger nicht dazu gelernt haben. Die Ländern mit den heftigsten Maßnahmen und Restriktionen sind genau die, bei denen jetzt so etwas wie eine zweite Welle zu verzeichnen ist (Spanien, Frankreich, England etc.), während Schweden jetzt "fein raus ist" ganz ohne diese selbstzerstörerische Lockdown/Shutdown-Idee und die Einschränkung von Freiheitsrechten (die nur rechte Parteien stärkt). Nach der üblichen Logik müsste es doch gerade umgekehrt sein.
Avatar #760158
am Donnerstag, 24. September 2020 um 15:04

Na ja

So starben in Schweden knapp zwölfmal so viele Menschen an Covid-19 wie im Nachbarland
Norwegen und rund fünfmal so viele wie in Dänemark, jeweils unter Berücksichtigung der Bevölkerungsgrößen. Die Vermutung liegt nahe, dass folglich auch mehr Menschen in Schweden
an Langzeitfolgen von Corona leiden als in Ländern mit strengen Ausgangsbeschränkungen und Contact Tracing
Avatar #711626
am Donnerstag, 24. September 2020 um 20:54

Röttgen zögert!

Und er spricht bei "Guten Morgen Deutschland". Wenn er nicht bald aufwacht und alles für den "2. Lockdown" tut - der ist längst überfällig - dann kann er zu "Gute Nacht Deutschland" gehen. Dann sterben wir alle! Damit soll man nicht spaßen! Ich wette, der trägt seine Maske nicht zu Hause, die zieht er sogar schon in seinem Büro aus!
Avatar #717145
am Donnerstag, 24. September 2020 um 22:38

Gähn .....

Das Spiel ist aus , meine Herren
Das US-Amerikanische Institut für weltweite Prognosen in Bezug zur AS-Army , Deagel , geht davon aus , dass ende 2025 rund 75% der Menschen in westlichen Staaten nicht mehr da sind
Ihr könnt Corona nimmer stoppen. Das Spiel ist aus.
https://www.deagel.com/forecast
Avatar #745246
am Freitag, 25. September 2020 um 14:02

@wilhem - Schweden ein Vorbild?!

Mir ist nicht klar, warum Schweden eher als negatives Vorbild von Ihnen gesehen wird.

Eine neue Datenanalyse zeigt die schwedische Gesamtmortalität seit 1851 (siehe Tabelle unten). Der Covid Peak im Jahr 2020 ist deutlich sichtbar und vergleichbar mit den starken saisonalen Grippewellen der 1980er und 1990er Jahre (trotz einer damals jüngeren Bevölkerung). (https://twitter.com/jhnhellstrom/status/1296707767751839744)

Bemerkenswerterweise liegt die Sterblichkeit im Jahr 2020 in der Altersgruppe <65 trotz Covid tatsächlich unter dem Fünfjahresdurchschnitt. (https://twitter.com/HaraldofW/status/1292805398093848578) Das Durchschnittsalter der koviden Todesfälle in Schweden betrug 84 Jahre (https://www.folkhalsomyndigheten.se/globalassets/statistik-uppfoljning/smittsamma-sjukdomar/veckorapporter-covid-19/2020/covid-19-veckorapport-vecka-33-final.pdf) , von denen etwa 70% in Pflegeeinrichtungen auftraten. Der gezielte Schutz dieser war Teil der schwedischen Strategie, aber in der Region Stockholm war das Virus schneller als die Behörden.

In Schweden, das weder ein Lockdown- noch ein Gesichtsmaskenmandat eingeführt hat, ist seit Juni eine unterdurchschnittliche Gesamtmortalität zu verzeichnen. Covid Kranken­haus­auf­enthalte und Todesfälle sind nahe Null. (https://twitter.com/HaraldofW/status/1292805425247801350)

Schweden hat eine der niedrigsten Kapazitäten auf Intensivstationen in Europa, zwei Mal niedriger als Italien und fünf Mal niedriger als Deutschland. (https://link.springer.com/article/10.1007/s00134-012-2627-8) Diese Kapazität wurde natürlich zur Vorbereitung von Covid erhöht, aber das neu errichtete Covid-Feldkrankenhaus in Stockholm blieb ungenutzt (ähnlich wie in Großbritannien und den USA). (https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-sweden-field-hospi-idUSKBN23B1U1)

Schweden hat jetzt eine der höchsten Immunitätsstufen in Europa (seine skandinavischen Nachbarn und Deutschland eine der niedrigsten) (https://www.businessinsider.com/long-term-coronavirus-immunity-t-cells-2020-8?r=DE&IR=T & https://swprs.org/corona-antikorperwerte-in-deutschland/) , aber die Gesundheitsbehörden erwarten im Herbst und Winter immer noch eine kleinere „zweite Welle. Eine weitere wichtige Frage ist die tatsächliche Verbreitung von Gesundheitsproblemen in der schwedischen Gesellschaft.

Andererseits kennt Schweden auch die mit experimentellen Impfstoffen verbundenen Risiken aus erster Hand: Durch den medizinisch unnötigen Impfstoff gegen die Schweinegrippe von 2009 wurden etwa 500 schwedische Kinder dauerhaft hirngeschädigt. (https://www.deutschlandfunk.de/corona-impfangst-in-schweden-der-lange-schatten-der.1773.de.html?dram:article_id=481403)

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos