DÄ plusForenKommentare Print„Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen

Kommentare Print

Kommentare Print

Alle Kommentare zu Print-Artikeln

Avatar #593371
am Dienstag, 20. Oktober 2020 um 17:22

„Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen

Kommentar zum Print-Artikel
Coronaskeptiker: Unerträglich
aus Deutsches Ärzteblatt 41/2020 vom Freitag, 9. Oktober 2020
Lieber Herr Kollege Wenzel,
Ihre wütende ("wöchentlich ein Ärgernis") aber auch herabsetzende Sprache ("Schmierenjournalismus") voller belasteter Worte ("Diktatur", "menschenverachtend", "gleichgeschaltet"), Ihre unbewiesenen bzw.
unbelegten Aussagen bzw. Behauptungen ("gezielte Lügen", "von Weltbank und WHO Geld erhalten") sowie Ihr absolut anmutender Duktus in quasi Trumpscher Geisteshaltung (That´s all fake news...) lässt mich sprachlos werden.
Sollte die "Querdenken"-Bewegung irgendeinen relevanten Aspekt in dieser schwierigen Lage vertreten, so haben Sie Ihr einen Bärendienst erwiesen und die Skepsis gegenüber derart vorgebrachten Aussagen nur verstärkt.
Mir fällt dazu spontan Immanuel Kant ein: „Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen ist gar nicht abzuhelfen“.
Daher endet mein Schreiben ebenso wie Ihres: Ihre Schreiberei ist unerträglich.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Armin Beierlein
Neukirchener Str. 2e
92421 Schwandorf

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos