DÄ plusForenKommentare NewsÜberzeugende Argumentation derart: "I am not convinced"

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #745246
am Donnerstag, 22. Oktober 2020 um 15:48
geändert am 22.10.2020 15:49:39

Karl Lauterbach über 50000 Tote und 500.000 Neuinfizierte am Tag

Kommentar zur Nachricht
KBV kritisiert „Angsterzeugung“ in Coronakrise
vom Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wenn man Ärzten mit Strafen droht, die eine diffenzierte Meinung bzg. des Coronavirus vertreten, dann sollte man auch darüber diskutieren dürfen, ob eine solch völlig unsachliche und unwissenschaftliche Erzeugung von Ängsten nicht bereits den Tatbestand der vorsätzlichen Nötigung oder einfachen Körperverletzung erfüllt.

>>> https://www.youtube.com/watch?v=6XOzR4Qyp0A
Avatar #672734
am Donnerstag, 22. Oktober 2020 um 16:28

Überzeugende Argumentation derart: "I am not convinced"

Lasst doch mal den BÄK-Präsidenten mit K. Lauterbach zusammen zu Wort kommen, das wird bestimmt noch interessanter als bei Lanz gestern:
https://www.watson.de/deutschland/coronavirus/675484803-maskenpflicht-aussage-von-mediziner-macht-markus-lanz-fassungslos
Avatar #550935
am Donnerstag, 22. Oktober 2020 um 18:56

Vielen Dank für diese mutige Stellungnahme.

Jeder, der zur Besinnung, Sachlichkeit und Mäßigung aufruft oder eine offene Diskussion über die Maßnahmen fordert, läuft Gefahr zum Störfaktor für die herrschende Regierungspolitik zu werden.
Totalitäre Strafen werden ja bereits geplant. (s. Lauterbach & Co)
Avatar #745246
am Donnerstag, 22. Oktober 2020 um 19:38

Lauterbach fordert BÄK-Chef zum Rücktritt auf

Der Ärztenachrichtendienst berichtet heute:

»SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach bezeichnete die Äußerungen des BÄK-Präsidenten als "unentschuldbar" für den "ranghöchsten deutschen Ärztefunktionär".

Der Präsident der Bundesärztekammer, Dr. Klaus Reinhardt, hat mit einer Äußerung in einer Talkshow für Wirbel gesorgt. Darin zweifelte er den Nutzen von einfachen Alltagsmasken bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie an. Dies stößt auf Widerspruch – auch bei Ärzten.

Er sei von den Alltagsmasken nicht überzeugt, "weil es auch keine tatsächliche wissenschaftliche Evidenz darüber gibt, dass die tatsächlich hilfreich sind", sagte er in der ZDF-Talkshow
"Markus Lanz" vom Mittwochabend. "Schon gar nicht im Selbstschutz und wahrscheinlich auch nur ganz wenig im Schutz, andere anzustecken." Im Zusammenhang mit der Maskenpflicht sprach der Mediziner an einer Stelle von einem "Vermummungsgebot".

>>> https://www.aend.de/article/208570
Avatar #550935
am Donnerstag, 22. Oktober 2020 um 22:44

Unentschuldbar ?

Ich frage mich schon lange, wann Äußerungen, Entscheidungen und Abstimmungen von Abgeordneten, die nachweislich dem deutschen Volke schaden, "unentschuldbar" werden.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos