DÄ plusForenKommentare NewsBeibehaltung der Sommerzeit

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #672683
am Sonntag, 25. Oktober 2020 um 15:19

Für die ganzjährige Beibehaltung der Normalzeit (Winterzeit) ...

... sprechen einige Argumente. Die Abschaffung der zweimal jährlichen Zeitumstellung ist überfällig. Für die ganzjährige Sommerzeit spricht laut Befürwortern hellere Abende. Der Preis dafür ist aber nicht nur im Winter zu zahlen. Hätten der wir im Winter auch die Sommerzeit, ginge im Dezember und im Januar die Sonne erst gegen 9:00 Uhr auf, vor allem für Schulkinder wäre es eine zusätzliche Belastung (unphysiologisch frühes Aufstehen, Schulweg in der Dunkelheit), was als wichtiges Argument ja schon häufig gesagt wird. Weniger diskutiert wird allerdings, dass ein früherer Sonnenuntergang im Sommer in Zeiten des Klimawandels mit heißeren Sommern den Vorteil einer früheren Abkühlung am Abend hätte, was sich auch auf den Schlaf auswirkt. Und in heißen Sommernächten ist es auch nach Sonnenuntergang noch möglich, draußen den Abend zu genießen. Dem sommerlichen Spaß ginge nichts verloren.
Avatar #758408
am Montag, 26. Oktober 2020 um 14:56

Beibehaltung der Sommerzeit

Viele Studien kommen zu dem Schluss, dass für die Kinder die Schule zu zeitig beginnt. Wie hier in den Kommentaren auch, werden häufig die Schulkinder als Argument für die Beibehaltung der Winterzeit, aufgeführt.
ich möchte hier den folgenden Vorschlag anbringen: man könnte die Sommerzeit beibehält und gleichzeitig den Schulbeginn mindestens 1 h nach hinten verlegen. So hätte man den angenehmen Effekt des längeren Sonnenscheins am Nachmittag im Winter und den Kindern wäre nicht geschadet.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos