DÄ plusForenKommentare NewsWeiterhin kein Anstieg der Covid-19 Todesfälle seit Juni

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #745246
am Freitag, 30. Oktober 2020 um 17:44
geändert am 30.10.2020 17:46:53
geändert am 30.10.2020 17:47:56
geändert am 30.10.2020 17:48:28

Weiterhin kein Anstieg der Covid-19 Todesfälle seit Juni

Kommentar zur Nachricht
Neuer Höchstwert: 18.681 Neuinfektionen in Deutschland
vom Freitag, 30. Oktober 2020
Trotz Anstieg der «Neuinfektionszahlen» gibt es weiterhin keinen Anstieg der Covid-19 Todesfälle.

Der in Deutschland am 2. November 2020 in Kraft tretende Lockdown lässt sich aus epidemiologischer Sicht nicht begründen. Das geht auf den neusten statistischen Daten des Robert-Koch-Instituts hervor, die Statista täglich visualisiert.

Danach gibt es zwar einen massive Anstieg der positiven PCR-Testergebnisse, die in der Grafik als «Infektionen» bezeichnet werden. Dem gegenüber steht aber eine seit Juni 2020 nicht mehr signifikant ansteigende Kurve der täglichen Todesfallzahlen.

Die tägliche Sterblichkeitsrate liegt bei 0,00005 Prozent der Gesamtbevölkerung. Dieser Wert hat sich trotz Anstieg der Anzahl positiv Getesteter praktisch nicht mehr verändert.

Allerdings definiert Statista leider fälchlicherweise immer wieder die Anzahl der positiv Getesteten auch als Erkrankte, was aber natürlich NICHT damit gleichzusetzen ist!

>>> https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1102667/umfrage/erkrankungs-und-todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland/
Avatar #760158
am Freitag, 30. Oktober 2020 um 18:13

September 189: Oktober: 796 Todesfälle

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1102667/umfrage/erkrankungs-und-todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland/

wenn man sich die Todesfälle anschaut, sind die im September von 9306 auf 9495 gestiegen 189

im Oktober von 9509 auf 10305 also 796

das heißt für mich eine Vervierfachung der Todesfälle. Und ich bin nicht für den Lockdown in dieser Form, nur die Todeszahlen sind eindeutig gestiegen!

Avatar #745246
am Freitag, 30. Oktober 2020 um 19:43

@wilhem - Hier gehts um das Verhältnis

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1102667/umfrage/erkrankungs-und-todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland/ wenn man sich die Todesfälle anschaut, sind die im September von 9306 auf 9495 gestiegen 189 im Oktober von 9509 auf 10305 also 796 das heißt für mich eine Vervierfachung der Todesfälle. Und ich bin nicht für den Lockdown in dieser Form, nur die Todeszahlen sind eindeutig gestiegen!
"Danach gibt es zwar einen massive Anstieg der positiven PCR-Testergebnisse, die in der Grafik als «Infektionen» bezeichnet werden. Dem gegenüber steht aber eine seit Juni 2020 nicht mehr signifikant ansteigende Kurve der täglichen Todesfallzahlen."

An Ihrem Beispiel lässt sich gut erkennen, das die Verwendung von absoluten Zahlen nicht zielführend ist. Es ging hier um das Verhältnis von durchgeführten positiven Tests (auch mehr Erkrankungen) im Bezug zu den Todeszahlen. Das eine genrelle Erhöhung der Fallzahlen in den Herbst bzw. Wintermonaten zu erwarten war, deckt sich auch mit allen anderen saisonal auftretenden respiratorischen Infektionskrankheiten.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos