szmtag Forum: Danke, Staphylococcus rex
DÄ plusForenKommentare NewsDanke, Staphylococcus rex

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #789658
am Freitag, 6. November 2020 um 12:52

Danke, Staphylococcus rex

Ich habe mich bezüglich meiner gestellten Frage natürlich belesen, finde aber eben die Antwort dazu nicht. Auch nach Sichtung Ihrer angegebenen Quellen.

Welche Daten genau erhoben werden (ich rede nur von Verträglichkeit) kann ich eben nicht herauslesen, möglicherweise fehlt mir da ein Gen, aber deswegen hatte ich ja gefragt. Das, was ich herauslesen kann, ist schwammig.

Wenn man sich anschaut, welche Probanden bereits nicht berücksichtigt werden, stellt sich bei mir die Frage, wie man diese Daten später auf die Gesamtbevölkerung übertragen will.

Es ist mir klar, dass nicht jedes Risiko ausgeschlossen werden kann, aber versucht man es, wenn man während der Versuchsreihen alle Eventualitäten ausblendet?

Wir haben verschiedene Kontinente, Hautfarben, Blutgruppen ... oder Vorimmunisierungen usw.

Ich finde es wichtig, gerade auch zu erforschen und aufzuzeigen, wann ggf. eine Impfg. nicht von Vorteil sein könnte. Dies betrifft uns schlicht weg ALLE, entweder uns selbst, die Kinder, die Enkel. Immerhin weiß man, bzw. erwartet man, dass unerwünschte Reaktionen auftauchen, man versucht aber nicht, die Ursachen dafür zu ermitteln. Jedenfalls liest man genau darüber NICHTS ...

Lassen Sie das Wort "Impfgegn." weg. Für die Meisten, die Sie in diese Rubrik einordnen gibt es irgendeinen Grund, die "staatl. angeordnete gute Verträglichkeit" zu hinterfragen.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos