DÄ plusForenKommentare Newsre: Seit dem 24. Juli 2020 - Kapazitäten um "4649" Intensivbetten verringert

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #745246
am Montag, 16. November 2020 um 00:51

Seit dem 24. Juli 2020 - Kapazitäten um "4649" Intensivbetten verringert

Kommentar zur Nachricht
COVID-19-Intensiv­patienten: Spahn rechnet mit Verdopplung vor Monatsende
vom Donnerstag, 12. November 2020
Trotz steigender Fallzahlen wurde die Anzahl der verfügbaren Intensivbetten reduziert - ohne Begründung.

Seit dem 24. Juli dieses Jahres wurde die Anzahl von verfügbaren Intensivbetten in Deutschland stetig abgebaut. Wie aus den Tagesraporten des DIVI Intensivregisters ersichtlich ist, wurde die Kapazität verfügbarer Intensivbetten, im Zeitraum zwischen dem 24 Juli und dem 26. Oktober um 3566 abgebaut – und zwischen dem 26. Oktober bis 7. November um weitere 1083 Betten. Damit sank die Kapazität von Intensivbetten insgesamt um 4649, trotz steigender Fallzahlen und drastischer Massnahmen.

>>> https://www.divi.de/divi-intensivregister-tagesreport-archiv?start=0
Avatar #109757
am Montag, 16. November 2020 um 11:51

re: Seit dem 24. Juli 2020 - Kapazitäten um "4649" Intensivbetten verringert

Colour me shocked. Dass man in DE Extrabetten meldet, die man vom Personal her niemals bespielen könnte, nur weil es dafür ordentlich Kohle gibt. Ich bin entsetzt! Dafür würden wir Ärzte doch niemals stehen, das würden wir nicht mitmachen. Und die ehrenwerten Klinikgeschäftsführer*innen schon gar nicht. *schmunzelt* . Sollte es daran liegen, leider zu erwarten.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos