szmtag Forum: Zur Gedächtnisstütze zwischendurch
DÄ plusForenKommentare NewsZur Gedächtnisstütze zwischendurch

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #734056
am Dienstag, 24. November 2020 um 21:43

Hyperglykämie/ diabetische Stoffechselage als Risikofaktoren für eine schweren COVID_19-Verlauf

Kommentar zur Nachricht
COVID-19: Hoher Blutzucker erhöht Sterberisiko auch bei Nichtdiabetikern
vom Dienstag, 24. November 2020
ein interessanter Beitrag einer nicht unbekannten Forschergruppe hierzu:
https://www.nature.com/articles/s41586-020-2332-7
Avatar #836044
am Mittwoch, 25. November 2020 um 05:48

Zur Gedächtnisstütze zwischendurch

Stufenplan

Ernährung bei akuter Pankreatitis

Keine orale Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme. Je nach Dauer dieser Phase parenterale Wasser- und Elektrolytzufuhr und/oder parenterale Ernährung mit hoher Energiezufuhr.


Orale Flüssigkeitsaufnahme, bestehend aus kleinen Mengen ungesüßtem Tee und parenterale Ernährung.


Gesüßter Tee (Haushaltszucker, Traubenzucker, Maltodextrin) und parenterale Ernährung.


Verabreichung von überwiegend kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln, beispielsweise Hafer- und Reisschleimsuppen, Stärkemehlsuppen und -breie aus Wasser und verdünnten Obstsäften (mit Traubenzucker abgeschmeckt), Faden- und Sternchennudeln in Gemüsebrühe gegart, Geleespeisen, geschlagene Banane, Zwieback, Honig, Biskuitkekse und parenterale Teilernährung.


Kohlenhydrat-Eiweiß-Kost: weitgehend fettfrei, z. B. Magerquark, gekochtes Geflügelfleisch, gedünsteten Fisch, Eierstich, Nudeln, Kartoffelpüree (mit Magermilch zubereitet), Weißbrot, gedünstete Tomaten, Spinat, Möhren, Spargelspitzen, Obstsuppen, Obstgrützen und Obstsoßen, Pudding und Breie mit Magermilch zubereitet.


Kohlenhydrat-Eiweiß-Kost mit steigender Fettzufuhr. Die Erhöhung der täglichen Menge an Nahrungsfett und auch an Eiweiß erfolgt abhängig vom klinischen Bild und dem Verhalten der Amylase- und Lipase-Aktivität. Danach kann langsam zu einer "leichten Vollkost" übergegangen werden. Auch sollte die Nahrungsmenge auf viele kleine Mahlzeiten (6 – 8 pro Tag) verteilt werden.

Avatar #89406
am Donnerstag, 26. November 2020 um 11:34

Gewicht

Es wäre interessant zu erfahren ob das Gewicht der Patienten berücksichtigt wurde. Höhere BZ-Spiegel finden sich bekanntlich bei adipösen, schlecht eingestellten Diabetikern. Mit zunehmendem Gewicht steigt das Mortalitätsrisiko auch unabhängig vom Blutzucker. Desweiteren ist der Gesundheitszustand von Menschen mit schlecht eingestelltem Diabetes im allgemeinen schlechter mit höherem Risiko für diverse Erkrankungen.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos