szmtag Forum: Danke an alle Querdenker und andere Demonstranten für Menschenrechte
DÄ plusForenKommentare NewsDanke an alle Querdenker und andere Demonstranten für Menschenrechte

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Default-Avatar
am Montag, 30. November 2020 um 14:17

Danke an alle Querdenker und andere Demonstranten für Menschenrechte

Kommentar zur Nachricht
Protestzüge gegen Coronapolitik in deutschen Städten
vom Montag, 23. November 2020
Ich danke diesen Querdenkern und hoffe, das sie viele Menschen zum Nachdenken anregen. Aus gesundheitlichen Gründen kann ich nicht für die Rechte der Menschen und gegen die Impflobby kämpfen.
Es war für mich schlimm, die Wahrheit aus Studien zu lesen und das Gefühl zu haben, keiner merkt, was hier gespielt wird. Erst spät bekam ich von den Demonstrationen mit, das ließ mich hoffen, das dem Theater bald ein Ende gemacht wird. Diese Hoffnung ist bis dato leider nicht erfolgt. Zum Entsetzen muss man auch noch feststellen, das jetzt die aggressiven, randalierenden, zündelnden Antifas am Straßenrand stehen und Menschen als Nazis beschimpfen, den Stinkefinger zeigen, Marschmelodien spielen und Polizisten, sowie Demonstranten tätlich angreifen.
Seit Jahren steht im Raum, das die sogenannten Antifa-Organisatoren, von Interessensgruppen bezahlt werden.
Wenn die Antifa nun gegen Menschen derart massiv vorgeht, welche gegen einschränkende Maßnahmen und für Frieden und Freiheit demonstrieren, so bestätigt dieses aus meiner Sicht den Verdacht.

Derzeit gilt für mich, ebenso wie für Hunde, ich muss draußen bleiben.
Nun Gut, Hunde haben das Recht ohne Masken herumzulaufen (und das während man gegen eine Zoonose kämpft ;-) ), Hunde dürfen auch ohne Maske öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Also den Hunden geht es sogar besser als mir.
So ist das halt, wenn man chronisch Krank ist. In der "Neuen Normalität" sind kranke Menschen unerwünscht.

Daher dank an alle Organisatoren, Ärzte, Mikrobiologen, 'Biologen, Virologen, Impfgutachter, Pathologen, Pflegekräfte, Lehrer, Schulleiter, Juristen, Statistiker, Künstler, Betroffene, Profisportler, Polizisten, .... Alte, Junge, Eltern, Großeltern,.....die für das Wohl der Bevölkerung auf die Straße gehen.
Schlechtes Wetter, Wasserduschen, Beleidigungen, Angriffe, Behördengewalt, Arbeitsplatzverlust, Einkommen Einbußen, Denunzierung, Diffamierung usw. in Kauf nehmen.
Millionen sind aktiv dabei und weitere sitzen, so wie ich notgedrungen zu Hause, sind im Herzen aber bei Euch.
Haltet durch. Auch wenn der Kampf schwer ist.
Faktenbasierte Forschung wurde leider durch am computer modulierte Worstcase Szenarien ersetzt.
Wissenschaftlicher Diskurs durch Zensur von "Desinformation" ersetzt.
Investigativer Journalismus ebenfalls längst durch konstruktiven Ersetzt.
Demokratie existiert nur noch auf dem Papier. Grundrechte im Prinzip, nicht mal mehr dort.
Der aufrichtige Mensch wird zum Täter deklariert.
Der Korrupte wird hofiert, finanziert und mit Ehre überhäuft.
Der Vermummte wird beklatscht, der nicht vermummte strafrechtlich verfolgt.
In dieser verqueren neuen Normalität ist das Querdenken von Nöten.
Aber wie haben schon Biden und Merkel gesagt.... Wir haben einen harten Winter vor uns (die machen sich ja seit Jahren nicht mal die Mühe, die gleichen Floskeln zu verwenden...)
Ja, das einfache Volk hat Weltweit harte Monate, womöglich Jahre vor sich, die Macher hingegen nicht. Deren Taschen werden immer voller und mit Privatjets, Zweitwohnsitz, Großem Anwesen und anderen Annehmlichkeiten, lässt es sich gut aushalten.
Und leider gibt es auch den Spruch : Too big to jail

Dabei fällt mir gerade ein, dass man damal Witze machte, irgendwann wird man auch noch fürs Atmen bezahlen müssen.
Tja, nichts ist unmöglich, Aus Spaß wurde Ernst.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos