szmtag Forum: Ein normal-sterblicher von 70- ...
DÄ plusForenKommentare NewsEin normal-sterblicher von 70- ...

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #851983
am Donnerstag, 3. Dezember 2020 um 07:16

Ein normal-sterblicher von 70- ...

Bitte schön: https://ibb.co/KmFxKWd
Die Grippe ist weg, statt Grippepatienten liegen jetzt Covid-19-Patienten in den Betten, die Gesamtzahl der belegten Betten ist seit April konstant.
Avatar #13
am Donnerstag, 3. Dezember 2020 um 07:58

Doch, das Coronavirus wurde isoliert und PCR-Tests sind validiert

Doch, das Coronavirus wurde isoliert und PCR-Tests sind validiert
Das Coronavirus sei „noch nirgends isoliert“ und die Tests für den Nachweis nicht validiert worden, wird auf Facebook behauptet. Das stimmt nicht.

Denn PCR-Tests sind validiert. Eine Übersicht von knapp 1.000 SARS-CoV-2-Tests ist auf der Webseite der Foundation for Innovative New Diagnostics verfügbar.
https://www.finddx.org/covid-19/pipeline/

Zum Nachlesen
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7036342/
https://www.utoronto.ca/news/u-t-and-mcmaster-researchers-sunnybrook-hospital-isolate-virus-behind-covid-19
https://www.uniklinik-duesseldorf.de/forschung-lehre/coronavirus-forschung/forschungsprojekte/isolierung-des-sars-coronavirus-typ-2
Avatar #759674
am Donnerstag, 3. Dezember 2020 um 16:25

Halbwahr ist manipulativer als fake news

@ dr.med.thomas.g.schaetzler

Subtiler Sarkasmus oder ein Fall von Dunning Kruger-Effekt?

Die reißerische Meldung über die (nie ernsthaft bezweifelte) hohe Testsensitivität bei wohlweislicher Nichterwähnung der anderen essentiellen Qualitätsparameter eines Tests (u.a. Spezifität und Reliabilität unter Alltagsbedingungen) hat mit seriöser Berichterstattung wenig und mit Spinning sehr viel zu tun, denn v.a. Probleme mit Spezifität und Reliabilität unter Alltagsbedingungen machen die SARS-covx PCR-Massentestungen nicht nur wertlos, sondern hochgradig kontraproduktiv.
Über das Kuriosum, dass im Falle COVID 19+ der WHO als Fall definierendes Kriterium ein einziger (nicht zu bestätigender) PCR-Test reicht, die im Review (!) der Corman/Drosten et al. -Studie aufgeführten massiven methodischen Mängel des Tests sowie die burlesken Vorkomnisse bei der deutschen gesundheitsamtlichen "Kontaktverfolgung" möchte ich an dieser Stelle genervt, mitunter erheitert, immer aber desillusioniert schweigen.

Corman/Drosten- Studie
https://www.eurosurveillance.org/content/10.2807/1560-7917.ES.2020.25.3.2000045

Review der Corman/Drosten-Studie:
https://cormandrostenreview.com/report/

Beste Grüße,
"Some day we will all die Snoopy!" "True but on all the other days we will not."

Avatar #787253
am Donnerstag, 3. Dezember 2020 um 18:50

Kritk an Studie - Autorenliste überprüfen

@warrwirr
Bezüglich der Kritik an der Studien von Corman/Drosten auf Eurosurveillance lohnt es sich die Autorenliste zu überprüfen, wenn man z.B. nur Prof. Ulrike Kämmerer überprüft:
eine kurze Google Suche ergibt, dass sie auf Anti Corona Demos mit Verschwörungstheoretikern unterwegs ist, mit Wolfang Wodrag zusammenarbeitet und u.a. Bücher zu ketogener Ernährung bei Krebs verfasst hat.
Avatar #691359
am Donnerstag, 3. Dezember 2020 um 23:26

Oh Herr, lass Hirn regnen

Dieser Ausspruch von Dr. Schätzler ist sicher nicht die feine englische Art und definitiv nicht geeignet, die Wogen zu glätten. In der Sache muss ich ihm aber Recht geben. Wenn all die Wutbürger hier im Forum die Fähigkeit zum verstehenden Lesen hätten, dann wäre ihnen z.B. aufgefallen, dass die Überschrift des Artikels sich zwar auf die Sensitivität bezieht, aber die letzten Absätze im Artikel sich auf die Schritte der technischen und ärztlichen Validierung beziehen, und diese haben mindestens genauso viel mit der Spezifität zu tun.

Spannend finde ich den aktuellen Versuch einer Rufmordkampagne gegen Prof. Drosten:
https://cormandrostenreview.com
Was wirft man ihm dort vor? Er hat in Rekordzeit ein funktionsfähiges Protokoll zur Diagnostik von Sars-CoV-2 geliefert. Die wichtigste Pointe haben die Autoren dieser Rufmordkampagne allerdings übersehen. Das Protokoll von Drosten war nie als Dauerlösung gedacht, sondern als Brückentechnologie, um schnell mit hinreichender Genauigkeit das Virus nachweisen zu können. Das Protokoll musste spezifisch genug sein, bekannte Coronaviren beim Menschen und nah verwandte tierische Verwandte auszuschließen und gleichzeitig in der Lage sein bei noch unbekannten Sequenzvarianten dieses Erregers positive Ergebnisse zu liefern. Und dies unter extremem Zeitdruck, bei einer derartigen Epidemie zählt jeder Tag. In einer derartigen Situation sind die Anforderungen an das Primerdesign andere als für diagnostische Standard-PCR’s.

Form folgt Funktion, das sieht man beim Primerdesign für eine Brückentechnologie. Das sieht man aber auch in der Struktur dieser Rufmordkampagne. Wenn es um die Sache gehen würde, könnte man dies in vertraulichen Gesprächen klären. Hier ist die maximale Öffentlichkeit das Ziel, nicht die Klärung eines Sachverhalts. Ich schäme mich dafür, dass ehemalige Wissenschaftler sich für diese Rufmordkampagne hergeben. Wie bereits mein Vorredner sagte, Frau Prof. Kämmerer hat schon lange nichts mehr mit Virologie zu tun. Sie ist zwar lt. Google-Recherche an der Uni Würzburg gelistet, aber als apl. Prof. an der Frauenklinik und hat sich dort mit ketogener Ernährung und mit Krebs beschäftigt. Wenn man pubmed glauben darf, stammte die neueste virologische Publikation mit ihrem Namen von 1998. Das macht sie natürlich zur absoluten Expertin für Coronaviren:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9457433/

Auch wenn ich die Umgangsformen von Dr. Schätzler nicht gutheiße, ich habe vollstes Verständnis für seine Frustration. Was hier als geballter Dunning-Kruger Effekt von Coronaleugnern dargeboten wird, sprengt bei weiten die Möglichkeiten der ärztlichen Kollegen in diesem Forum sich sachlich damit auseinanderzusetzen.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

  • Zwei Welten
    Holger_7 | 11.12.20 12:28
  • Korrektur
    Frank Völkner | 04.12.20 15:06
  • Rätsel
    Frank Völkner | 04.12.20 14:17
  • Frage
    Frank Völkner | 04.12.20 13:19
  • Und
    blatt | 04.12.20 12:43

Zusatzinfos