DÄ plusForenKommentare NewsOnline-Apotheken kennen ihre Kunden nie persönlich ...

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #779071
am Mittwoch, 9. Dezember 2020 um 21:30

Na dann

Kommentar zur Nachricht
Regierung startet Ausgabe von FFP-2-Masken für 27 Millionen Menschen
vom Mittwoch, 9. Dezember 2020
Da gehen Hochrisikopatienten mit Kunstherzklappe leer aus. Viraler Infekt, bakterielle Befall, aus.
Avatar #830245
am Donnerstag, 10. Dezember 2020 um 12:32

Online-Apotheken kennen ihre Kunden nie persönlich ...

Ich musste fast lachen, als ich den Satz las, dass die Apotheker ihre Kunden kennen würden.
Ich bestelle fast alles in -verschiedenen- Online-Apotheken, weil ich mtl hundert und mehr Euro so einsparen kann.
Bin gespannt, ob ich die Masken erhalte.
Avatar #803313
am Donnerstag, 10. Dezember 2020 um 14:05

covid 19

Es ist nicht zu fassen, nach 8 Monaten kommt Herrn Spahn auf die Idee, endlichg FFP2Masken auszugeben. Warum nicht flächendeckend für die gesamte Bevölkerung, dann braucht es keinen Lockdown. Diese Masken hätten auch schon immer im Katastrophenschutz vorrätig sein müssen. Der Mann sollte zurücktreten.
Avatar #856841
am Freitag, 11. Dezember 2020 um 11:25

Management by Champignon, powered by BMG

BMG Spahn hat die noch 18.000 Apotheken nicht vorab informiert. Die erfuhren von diesem medialem Coup erst aus TV/Presse. Am Markt sind viele Fakes angeboten, die nicht leicht zu erkennen sind. Wenn KN95 und CEnnnn auf einer Maske sind, ist das wie ein BMW mit Mercedes-Stern, also ganz klar ein Fake. Entweder - oder. Wer haftet, wenn der Patient ein Fake erhält? Der Apotheker, der voll mit seinem Gesamtvermögen haftet. BMG Spahn ist ein Medienstar, kein Manager mit durchdachten Konzeptionen.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos