DÄ plusForenKommentare NewsFraglich wirkender Impfstoff von Astrazeneca

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #830245
am Dienstag, 2. Februar 2021 um 13:35

Fraglich wirkender Impfstoff von Astrazeneca

Kommentar zur Nachricht
Impfverordnung: Änderungen für Jüngere und chronisch Kranke
vom Montag, 1. Februar 2021
Der Impfstoff von Astrazeneca hat einen deutlich niedrigeren Wirkungsgrad (vor allem bei Älteren) als z. B. der Impfstoff von Biontech. Ich gehöre zur Impfgruppe 2 und werde in diesem Jahr 64 Jahre.
Ich will unbedingt geimpft werden, weil ich mehrere schwere Erkrankungen habe und eine schlechte Prognose habe im Falle einer Infektion.
Ich habe höchste Zweifel an der Wirksamkeit des Impfstoffes von astrazeneca und würde eine Impfung mit diesem Impfstoff glatt ablehnen.
Hat man nicht als Hochrisikopatient das Recht, den Impfstoff mit dem maximalen Wirkungsgrad zu bekommen?
Wenn den Impfstoff von Astrazeneca die gesunden jungen Bürger aus den in den Impfgruppen 1 oder 2 genannten Personenkreisen bekommen, wäre das sicher eher vertretbar, weil bei denen ein schwerer Infektionsverlauf weniger wahrscheinlich ist.
Avatar #869287
am Dienstag, 2. Februar 2021 um 13:48

Impfstoff

Ich verstehe nicht wie beruflich hochexponiertes Personal mit einem weniger wirksamen Impfstoff geimpft werden soll. Ist dieses Personal denn weniger schützenswerte??
Avatar #710751
am Dienstag, 2. Februar 2021 um 13:52

@Hortensie

Das ist doch eine Milchmädchenrechnung. Entweder ein Impfstoff funktioniert oder nicht. Wenn es egal ist ob der Impfstoff bei Jüngeren wurkt, sprich, sie erkranken aber weniger schwer bei Unwirksamkeit, dann muss man sich frsgen, warum man die Jüngeren überhaupt mit dem Astrazeneca impft. Denn die Weitergabe der Viren trotz Impfung ist ja nach aktuellem Kenntnisstand trotzdem möglich...
Avatar #710751
am Dienstag, 2. Februar 2021 um 13:58

@Wescath

...weil es aus der Sicht der Regierung um eine Mischkalkulation mit Inkaufnahme von Opfern geht. Astrazeneca ist billiger, leichter zu beschaffen, und wenn doch mal einer krank wird und stirbt, dann wird das das Gesundheissystem verkraften. Warum man dann überhaupt z.B. unter 30 Jährige impft, die eh kaum schwer erkranken und trotz Imofung das Virus weitergeben, muss man BigPharma fragen...
Avatar #710751
am Dienstag, 2. Februar 2021 um 14:11

Probleme mit dem Affenvirus

Was ist eigtl. hieraus geworden?
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/coronavirus-impfstoff-astrazeneca-studie-nebenwirkung-1.5027594?_gl=1*1lz4ydc*_ga*anhFSVlfaEdXallONzBCRlFQUnhLTC1MbEJldFA2anpNVWFKMmVkdVRWc3JDN1Z3NlBYenJNb1haNkhmbS1uRA..

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos