szmtag Forum: bewundernswerter Mut
DÄ plusForenKommentare Newsbewundernswerter Mut

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #822254
am Dienstag, 23. Februar 2021 um 15:19

bewundernswerter Mut

Kommentar zur Nachricht
Berlins Amtsärzte fordern neue Lockerungsstrategie
vom Montag, 22. Februar 2021
Diesen 12 Ärzten gehört das Bundesverdienstkreuz umgehängt, gerade weil deren Karieren im öffentlichen Dienst vorbei sein dürften. Endlich kommen wir aus dem ebenso stereotypen wie unsinnigen und nichtssagenden Begriff der 7 Tage Inzidenz heraus, die abhängig von Wochenenden oder langen Feiertagsperioden schwankt.

Auch wird nun wiederholt darauf gedrängt, endlich einen echten Schutz für die "vulnerable Gruppe" zumindest der über 80 ig jährigen zu verwirklichen.

Und es wird endlich von anderen als irgendwelchen Rechtspopulisten gefordert, echte Fälle, also Kranke oder Tote heranzuziehen, statt nur "Infizierte" aufzulisten. Es ist eben ein Unterschied, ob wir endlich in unseren Altenheimen testen und mit besseren Pflegestellenzahlen mehr Pflegeperdonal pro Bewohner haben und so dort Infektionen verhindern, als Grundschülern sinnlos den Unterricht vorzubereiten enthalten, da diese sich kaum infizieren, aber falls doch nicht einmal krank werden. Und unsere Lehrer haben schon Schlimmeres überstanden, als einen grippalen Infekt, oder eben jetzt einen coronalen Infekt...

Danke für den Beweis, dass sich nicht alle Ärzte vor den Regierungskarren spannen lassen und endlich sinnvolle Massnahmen fordern...
Avatar #822254
am Dienstag, 23. Februar 2021 um 15:21

bewundernswerter Mut

Diesen 12 Ärzten gehört das Bundesverdienstkreuz umgehängt, gerade weil deren Karieren im öffentlichen Dienst vorbei sein dürften. Endlich kommen wir aus dem ebenso stereotypen wie unsinnigen und nichtssagenden Begriff der 7 Tage Inzidenz heraus, die abhängig von Wochenenden oder langen Feiertagsperioden schwankt.

Auch wird nun wiederholt darauf gedrängt, endlich einen echten Schutz für die "vulnerable Gruppe" zumindest der über 80 ig jährigen zu verwirklichen.

Und es wird endlich von anderen als irgendwelchen Rechtspopulisten gefordert, echte Fälle, also Kranke oder Tote heranzuziehen, statt nur "Infizierte" aufzulisten. Es ist eben ein Unterschied, ob wir endlich in unseren Altenheimen testen und mit besseren Pflegestellenzahlen mehr Pflegepersonal pro Bewohner haben und so dort Infektionen verhindern, als Grundschülern sinnlos den Unterricht vorzuenthalten, da diese sich kaum infizieren, aber falls doch, nicht einmal krank werden. Und unsere Lehrer haben schon Schlimmeres überstanden, als einen grippalen Infekt, oder eben jetzt einen coronalen Infekt...

Danke für den Beweis, dass sich nicht alle Ärzte vor den Regierungskarren spannen lassen und endlich sinnvolle Massnahmen fordern...

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos