DÄ plusForenKommentare NewsErnährung im Krebsfall

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #724084
am Donnerstag, 4. März 2021 um 11:44

Ernährung im Krebsfall

Kommentar zur Nachricht
Krebspatienten in sozialen Brennpunkten sterben früher
vom Mittwoch, 3. März 2021
Es hat sich gezeigt, dass wenn ein Patient die Mitteilung erhält, dass er an Krebs erkrankt ist und dann sofort seine Ernährung umstellt und diese sieben Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch, Käse, Wurst, Milch, Joghurt und Eier weglässt, dass dann die medizinischen Krebstherapien viel erfolgreicher sind.
Prof. Dr. Otto Heinrich Warburg hat doch schon in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts gelehrt, dass Krebs ein Sauerstoffmangel in den Zellen ist. Wenn eine Zelle nicht genügend Sauerstoff erhält, dann geht die Zelle in die Zellgärung über und diue Zellgärung erzeugt mehr Energie, als die normale Saierstoffversorgung, so dass sich dann die Zelle vermehrt vermehren kann und das ist Krebs!!!!
Der Sauerstoffmangel hat viele Ursachen, aber die Hauptursache ist die Verengung der Kapillaren und die Verstopfung der Interstitien mit dem Exzess des tierischen Einweisses.
Wenn ein Patient die Information erhält, dass er Krebs hat und sofort seine Ernährung für drei Monate umstellt und in dieser Zeit kein Fleisch, kein Fisch, kein Käse, keine Wurstwaren, keine Milch, kein Joghurt und keine Eier isst, dann sind die medizinischen Krebstherapien sehr erfolgreich.
In Gegenden mit sozialen Brennpunkten wird wenig auf eine gesunde Ernährung geachtet, während in anderen Gegenden auf eine gesunde Ernährung Wert gelegt wird.
Michael Peuser
Unternehmer im chem.-pharmaz. Bereich i.R.
Staatspreisträger in Brasilien
Entdecker der Ursache und der Vermeidung von Autismus
mpeuser@hotmail.com

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos